Chinakohlsalat
sannesusanne am 24.07.2014

Chinakohlsalat

  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 1 Kopf Chinakohl
  • 2 kleine gelbe Paprika
  • 1 Schälchen Cherrytomaten
  • 2 EL Leinsamen
  • 2 EL Sesamkörner
  • 3 EL weißer Balsamico
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Zitronensaft
  • etwas Zucker
Zubereitung:
  1. Den Strunk vom Kohl herausschneiden und den Kopf in feine Streifen schneiden
  2. Die Kohlstreifen in ein großes Sieb geben und gründlich waschen, danach in einer Salatschleuder trocken schleudern
  3. Die Tomaten waschen und halbieren, falls nötig den Strunk herausschneiden
  4. Die Paprika ebenfalls waschen, halbieren, dann die weißen Kerne und das Gehäuse entfernen und schließlich feine Paprikastreifen schneiden
  5. Für das Dressing den Essig mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft mischen, wenn die Mischung gut schmeckt, zum Schluss das Öl hinzugeben und gut verrühren
  6. Dressing und Salat mischen, zum Schluss die Leinsamen und den Sesam über dem Chinakohlsalat verteilen und die einzelnen Portionen auf Teller oder Schüsseln verteilen
  7. Zum Chinakohlsalat schmeckt frischen, dunkles Brot gut, aber auch beim Grillen kann man den Salat gut zu Fleisch und Würstchen essen

Hat Dir "Chinakohlsalat" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • erdbeerqueen89 am 24.07.2014 um 14:00 Uhr

    ich hatte gerade noch einen Kopf Kohl zu Hause und habe deinen Chinakohlsalat spontan nachgemacht, ich kann ihn nur empfehlen! Bei uns ist es heute auch recht warm und der Salat passt einfach super als leichtes Mittagessen. Und die Idee mit den Leinsamen finde ich klasse. Nur Sesam hatte ich nicht da, es hat aber auch ohne schon sehr lecker geschmeckt

    Antworten