Coq au Vin Original
CapricaSix am 23.10.2014
  • Arbeitzeit: 3, 30 min
  • Koch-/Backzeit: 4, 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 6 Portionen
  • 1 große Suppenhuhn
  • 6 Zehe/n Knoblauch
  • 100 ml Olivenöl
  • 6 TL Tomatenmark
  • 6 kleine Zwiebeln
  • 1 Knolle/n Sellerie
  • 1 große Möhre
  • 4 große Tomaten
  • 300 g Champignons
  • 1 Liter Rotwein
  • 1 Liter Hühnerbrühe
Zubereitung:
  1. Zuerst bereite ich das Gemüse vor, das wird geputzt, geschält und in mittelgroße Stücke geschnitten. Den Knoblauch presse ich nicht sondern zerdrücke ihn mit dem Messer und entferne dann die Schale.
  2. Das Öl kommt in einen großen Topf, das erhitze ich dann und brate das Huhn drin an. Der Topf muss groß genug sein, dass das Huhn plus das Gemüse plus Flüssigkeit gut reinpassen, also besser vorher austesten. Man kann das Huhn aber auch in seine Einzelteile zerlegen, dann passt es meistens besser in den Topf.
  3. Danach kommt das harte Gemüse in den Topf, das wird ebenfalls angebraten. Danach lege ich das Fleisch wieder rein, gebe auch die Tomaten und die Champignons dazu und gieße alles mit dem Rotwein auf. Nach 20 Minuten kommt auch die Rinderbrühe mti rein. Wer will, macht auch noch Lorbeerblätter, eine aufgeschlitzte Chili oder Pfefferkörner mit rein.
  4. Das lasse ich dann mit geschlossenem Deckel schön köcheln, auf niedriger Temperatur und für knapp 3 Stunden.

Hat Dir "Coq au Vin Original" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • KhalDrogo am 06.01.2015 um 09:54 Uhr

    Gibt es überhaupt das eine Coq au Vin Original? Ich dachte immer, die heißen nach ihren Weinsorten, womit die gemacht sind?

    Antworten
  • HURRRRRRRZ am 17.11.2014 um 13:25 Uhr

    Ich kenne auch die Variante mit Weißwein, aber ich mag das Coq au Vin Original auch am liebsten. Leider gibt es das bei uns viel zu selten.

    Antworten

Teste dich