Dillsoße zum Fisch
fromtheOC am 28.05.2015
  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 1 Bund frischer Dill
  • 250 ml Gemüsebrühe oder Fischfond
  • 50 ml Sahne
  • 100 ml Weißwein
  • 1 halbe Zitrone
  • 2 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • 1 kleines Ei
  • 1 TL, gestr. Salz
  • etwas Pfeffer
  • nach Bedarf Senf
Zubereitung:
  1. Die Butter in einen Topf geben und langsam zergehen lassen. Dann das Mehl dazugeben und kurz anschwitzen. Das Ganze dann mit dem Weißwein ablöschen, bevor das Mehl zu dunkel wird. Das Mehl mit einem Schneebesen einrühren, damit keine Klümpchen entstehen.
  2. Die halbe Zitrone auspressen und den Saft unter die Soße rühren. Wenn es eine Bio-Zitrone ist, kann man auch die Schale abreiben und die Zesten unterrühren. Die Hälfte der Brühe jetzt hinzugeben und das Ganze aufkochen lassen.
  3. Das Ei trennen und das Eigelb gut verquirlen und dabei die Sahne einrühren. Das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen und dann unter die Soße rühren. Die Soße vom Herd nehmen und weiterrühren. Wenn sie zu dickflüssig wird, kann man jetzt noch die andere Hälfte der Brühe einrühren.
  4. Den gewaschenen Dill fein hacken und zum Schluss unter die Soße rühren, kurz ziehen lassen und dann zusammen mit dem Fisch auf schönen Tellern anrichten.

Hat Dir "Dillsoße zum Fisch" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • tiffany301 am 28.05.2015 um 17:18 Uhr

    Es gibt nichts Besseres als eine gute Dillsoße zum Fisch! Den Tipp mit dem Senf für panierten Fisch finde ich klasse. Rühre ich den dann einfach ein, wenn die Soße schon fertig ist oder sollte ich ihn kur mitkochen?

    Antworten