Eierstich in Suppe

kochloeffelam 06.01.2015 um 17:09 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...
  • Arbeitzeit: 20 min
  • Koch-/Backzeit: 35 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 4 große Eier
  • 1.5 Liter Rinderkraftbrühe
  • 2 EL Sahne
  • 150 g Suppennudeln
  • etwas Salz
  • etwas Frische Kräuter
Zubereitung:
  1. Als erste fette ich mit etwas Margarine eine große Tasse oder ein Schälchen ein, je nachdem, was ich gerade zur Hand habe. Dann schlage ich die Eier in eine Schüssel auf und verquirle sie mit der Sahne. Statt Sahne kann man übrigens auch Milch nehmen, aber mir schmeckt der Eierstich mit Sahne besser. Zum Schluss würze ich das Ganze mit Salz
  2. Dann gebe ich Wasser in einen Topf, der groß genug ist, dass die Tasse darin stehen kann. Das Wasser bringe ich zum Sieden. Die Eier gebe ich jetzt in die eingefettete Tasse und stelle diese in das Wasser, wenn es siedet, kochen muss bzw. sollte es nicht
  3. Die Tasse decke ich jetzt mit einem Unterteller ab und lasse das Ganze so lange im heißen Wasserbad, bis das Ei gestockt und hart geworden ist
  4. In der Zwischenzeit koche ich die Rinderkraftbrühe auf und lasse sie etwa 10 Minuten lang köcheln. Kurz vor Ende gebe ich dann die Suppennudeln hinein und koche sie mit, bis sie weich sind. Dann nehme ich den Topf vom Herd
  5. Dann nehme ich die Tasse aus dem Wasserbad, löse den Eierstich daraus und schneide in in Stücke, die ich dann in die Suppe gebe. Zum Schluss schmecke ich die Suppe noch mit einigen frischen Kräuter ab, zum Beispiel Schnittlauch oder Petersilie, je nachdem, was ich gerade da habe

Kommentar (1)

  • redheadgirl am 06.01.2015 um 16:38 Uhr

    ich habe noch nie Eierstich in der Suppe gegessen, aber eigentlich hört sich das ganz lecker an. Ich mag nämlich klare Suppen mit Einlage auch total gerne, bisher kenne ich aber nur Nudeln oder so kleine Klöschen. Ich werde es bei Gelegenheit mal ausprobieren