Eingewecktes Gulasch
elythande am 28.03.2014

Eingewecktes Gulasch

  • Arbeitzeit: 3
  • Koch-/Backzeit: 4
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 4 Stück Einweckgläser à 1 Liter
  • 2.5 kg Rindfleisch
  • 1 kg Zwiebeln
  • 100 g Paprika (edelsüß)
  • 1-2 EL Salz (je nach Geschmack; ggf. eine Spur mehr als üblich nehmen, da Salz auch konserviert)
  • 5 Stück Paprika
  • 10 m.-große Tomaten (vollreif)
  • 2 kleine Knoblauchzehen
  • etwas Öl zum anbraten
  • 1 Liter Wasser
Zubereitung:
  1. Die Weckgläser (alternativ gehen natürlich auch normale Gläser mit Schraubdeckel) ausspülen.
  2. Das Fleisch ggf. von größeren Fettstücken und Sehnen befreien, dann grob würfeln (nicht zu kleine Stücke machen)
  3. Öl in eine Pfanne geben und das Fleisch portionsweise anbraten, bis es braun ist. Portionsweise, weil wenn Ihr alles auf einmal rein tut die Temperatur zu sehr sinkt. Dann tritt zu viel Saft aus den Fleischstücken und es schmort und brät nicht.
  4. Während das Fleisch brät die Zwiebeln schälen und grob würfeln. Diese dann ebenfalls anbraten
  5. Die Paprika waschen, halbieren, entkernen und ebenfalls grob in Stücke schneiden, ebenfalls kurz anbraten
  6. Die Knoblauchzehen schälen, fein würfeln und noch kurz mit in die Pfanne geben
  7. Die Tomaten schälen und würfeln, dabei die Kerne grob entfernen.
  8. Nun alle Zutaten in einen großen Topf geben und Wasser zufügen (ca. 1 Liter). Den Deckel auf den Topf setzen und das Gulasch ca. 1 Stunde schmoren lassen
  9. Anschließend in die Weckgläser füllen (nicht bis oben füllen) und in einen Einkochautomaten stellen. Beim Einfüllen gehe ich immer so vor, dass ich zunächst die festen Bestandteile in die Gläser gebe und dann erst mit der Brühe auffülle. Sollte tatsächlich einmal etwas zu wenig Brühe da sein, dann einfach ein wenig Wasser aufkochen, eine Spur Salz reingeben und mit der Brühe vermengen.
  10. 100 Grad, 90 Minuten
  11. Die Gläser nach Kochende nicht im Wasser stehen lassen, sondern direkt rausnehmen, ggf. kurz abwaschen und auf einem Küchentuch erkalten lassen.
  12. Das Gulasch ist mehrere Jahre haltbar und wenn's schnell gehen muss die bessere Alternative als Pizza, Burger und Co. Einfach den Inhalt in einen Topf geben, erhitzen und kurz abschmecken - fertig.
  13. Tipp: Dazu passen z.B. Salzkartoffeln, Rösti, Nudeln, Knödel - natürlich könnt Ihr auch gleich 8 Gläser machen, das dauert auch nicht länger 😀

Hat Dir "Eingewecktes Gulasch" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?