Cool Cake

Eistorte selber machen

Topfausstatteram 06.08.2015 um 09:23 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Koch-/Backzeit: 3
  • Ruhezeit: 2
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 10 Portionen
  • 1 Liter Schokoladeneis
  • 1 Liter Himbeereis
  • 500 g Vanilleeis
  • 2 Päckchen Schokoladenkuchen
  • 150 g Zartbitterschokolade
  • 300 g TK Himbeeren, nicht aufgetaut
Zubereitung:
  1. Bevor ich mit dem Eis arbeite, bereite ich alles andere vor. Den Schokoladenkuchen zum Beispiel schneide ich in etwa 2 cm dicke Scheiben. Dann nehme ich eine Schüssel (ich habe eine Kuppeltorte gemacht, man kann sonst aber auch einfach alles in eine Springform schichten) und sprühe sie mit Nonstick-Backspray ein. Alternativ kann man sie auch anfeuchten und mit Frischhaltefolie auslegen. Die Schüssel sollte ins Eisfach/Eischschrank passen. Die Schokolade wird gehackt.
  2. Jetzt hole ich das Schokoladeneis aus dem Eisfach und lasse es ordentlich antauen, sodass es wunderbar cremig wird, aber nicht flüssig und arbeite schnell noch die Schokolade ein. Dann kleide ich die Innenwand der Schüssel mit einer gut 2 cm dicken Schicht Schokoladeneis aus. Die erste Schicht ist immer ein bisschen tricky, da muss man einfach Geduld haben.
  3. Das stelle ich dann ins Eisfach, damit es wieder fest wird. Dann streiche ich den Rest vom Schokoladeneis in die Schüssel, aber nicht wie die erste Schicht am Rand entlang, sondern einfach unten rein.
  4. Dann drücke ich die gefrorenen Himbeeren leicht ins weiche Eis, bis die gesamte Fläche bedeckt ist. Dann kommt die Schüssel wieder ins Fach und das Himbeereis kann schon mal antauen.
  5. Auf die Himbeeren kommt nun der Schokoladenkuchen, einfach schön dicht an dicht die Scheiben auslegen. Darauf verstreiche ich jetzt das Himbeereis, dann kommt ganz oben drauf noch eine Schicht Schokoladenkuchen. Wieder ins Eisfach stellen.
  6. Zuletzt lässt man das Vanilleeis antauen, dass es cremig aber nicht flüssig ist und schlägt es etwas auf. Das füllt man dann in einen Spritzbeutel mit Lochtülle oder in einen Gefrierbeutel, bei dem man eine kleine Ecke abgeschnitten hat.
  7. Die Eistorte stürzt man vorsichtig auf eine Platte. Jetzt setzt man kleine Tupfen aus Vanilleeis auf die Kuppel, bis die gesamte Oberfläche bedeckt ist.
  8. Fertig. Wer will, streut jetzt noch Schokostreusel drüber. Die Torte einfach auf der Platte im Eisfach lagern, bis sie zum Einsatz kommt.

Kommentare