Falsches Rinderfilet
kuechenfee1990 am 28.04.2014
  • Arbeitzeit: 3
  • Koch-/Backzeit: 1
  • Ruhezeit: 12
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 8 Portionen
  • 2 kg Rinderbraten (Schulter)
  • 2 EL Senf
  • 2 EL Öl
  • 8 Zweig/e Rosmarin
  • 6 Zweig/e Thymian
  • 6 Blätter Salbei
  • 2 TL bunter Pfeffer
  • 10 Körner Piment
  • 10 Stück Wacholderbeeren
  • 5 Stück Knoblauchzehen
  • 2 Stück Möhren, grob gewürfelt
  • 2 Stange/n Lauch, in Scheiben
  • 800 ml Rinderfond
  • 400 ml Rotwein, trocken
  • 2 TL Johnnisbeergelee
  • nach Bedarf Salz und Pfeffer
Zubereitung:
  1. Zuerst wird die Fleischmarinade vorbereitet. Dazu werden Senf, Öl und die gepressten Knoblauchzehen gemischt und danach rundherum auf das Fleisch aufgetragen. Piment, Pfefferkörner und Wacholderbeeren fein mörsern und das Fleisch mit der Würzmischung würzen. Die Kräuter ebenfalls auf dem Fleisch verteilen und alles in Alufolie wickeln. In einer Plastiktüte über Nacht im Kühschrank marinieren.
  2. Am nächsten Tag wird das Fleischstück von den Kräutern befreit und in einem Bräter von allen Seiten in heißem Öl angebraten. Die Gewürze sollten nicht zu dunkel werden, da die Soße sonst einen bitteren Beigeschmack bekommt. Nach dem Fleisch wird das Gemüse kurz angeschwitzt und dann zusammen mit dem angebratenen Fleisch wider in den Bräter gegeben. Mit Bratenfonds und Rotwein ablöschen.
  3. Der Bräter wird nun in den auf 100° vorgeheizten Ofen gegeben, wo das Fleisch ca. 3 Stunden gart. Ab und zu mit Bratenfonds und Rotwein begießen. Nach 3 Stunden die Temperatur für 30 Minuten auf 120° erhöhen, bis die Kerntemperatur des Fleischstücks 85° erreicht hat. Tipp: Bratenthermometer!
  4. Das Fleisch in Alufolie wickeln und 15 Minuten im Backofen ruhen lassen. In der Zwischenzeit die Bratflüssigkeit durch ein Haarsieb gießen und in einem Topf aufkochen lassen, bis sie etwa um ein Drittel reduziert ist. Johannisbeergelee und etwas 1 EL Senf hinzugeben und mit PFeffer und Salz abschmecken. Als Beilage kann ich die klassischen Speckbohnen und ein leckeres Kartoffelrösti empfehlen.

Hat Dir "Falsches Rinderfilet" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • sannesusanne am 29.04.2014 um 11:52 Uhr

    falsches Rinderfilet hab ich ja noch nie gehört, sieht aber sehr lecker aus! Kommt auf meine Ideenliste für besondere Anlässe

    Antworten

Teste dich