Gänsebraten mit Maronen
susikocht am 22.09.2014
  • Arbeitzeit: 6
  • Koch-/Backzeit: 1
  • Ruhezeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: für Profis
Zutaten für 4 Portionen
  • 1 Stück TK-Gans
  • 250 g Maronen
  • 2 große Äpfel
  • 2 Stange/n Sellerie
  • 2 große Möhren
  • 1 große Zwiebel
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Thymian
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
Zubereitung:
  1. Zuerst habe ich die aufgetaute Gans von innen und außen gewaschen und getrocknet, anschließend mit Salz und Pfeffer eingerieben
  2. Dann habe ich die Äpfel, Kartoffen, den Sellerie und die Maronen gewaschen und alles klein geschnitten
  3. Dann habe ich das Gemüse mit den Semmelbröseln und dem Tymian vermengt und in die Gans gefüllt
  4. Die Gänseöffnung habe ich mit Küchengarn geschlossen und den Vogel anschließend in ein tiefes Backblech (Fettpfanne) gegeben
  5. Dann habe ich die Gans bei 200 Grad 45 Minuten in den Ofen gestellt
  6. Anschließend habe ich die Temperatur auf 85-90 Grad herunter gedreht, die Gans durfte dann 6 Stunden schmoren, unten in den Backofen habe ich dabei eine Schale mit Wasser gestellt, damit der Vogel nicht trocken wird
  7. Nach 6 Stunden habe ich den Ofen ausgestellt, die Gans auf eine große Platte gelegt und sie dann zurück in den Ofen gestellt
  8. Aus dem Fond, der beim Schmoren ausgetreten ist, habe ich mit einem Schaumlöffel das Fett entfernt und anschließend mit Rotwein eine Soße daraus gemacht
  9. Zusammen mit Rotkraut, Klößen, gefüllten Apfelhälften und natürlich der Soße habe ich den Gänsebraten mit Maronen dann serviert

Hat Dir "Gänsebraten mit Maronen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • trudelamherd am 22.09.2014 um 11:38 Uhr

    der Gänsebraten mit Maronen sieht richtig lecker aus! Ich mache meine Füllung immer aus Orangen und Äpfeln und bin noch gar nicht auf die Idee gekommen, Maronen mit hinein zu geben, aber die Idee ist klasse, das muss ich mir für den diesjährigen Weihnachtsbraten unbedingt merken!

    Antworten

Teste dich