Gebeizter Lachs
GutesvomHerd am 15.01.2015
  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Ruhezeit: 48
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 1 Portionen
  • 500 g Lachsfilet
  • 65 g grobe Salzkörner
  • 30 g Zucker
  • 1 Stück BIO-Zitrone
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner
  • 1 Bund Dill
  • 2 Zweig/e Rosmarin
Zubereitung:
  1. Als erstes übergieße ich die Zitrone mit heißem Wasser und reibe anschließen die Schale ab. Den Abrieb gebe ich dann in eine Schüssel und presse die Zitrone anschließend aus
  2. Salz, Zucker und Pfeffer gebe ich in einen Mörser und bearbeites alles so lange mit dem Stößel, bis eine feine Gewürzmischung entstanden ist. Den Dill wasche ich und schneide in klein
  3. Die Gewürzmischung, den Zitronensaft und den Dill gebe ich dann zum Zitronenabrieb und verrühre alles gut miteinander. Die Hälfte dieser Mariande bzw. Beize gebe ich dann in eine flache Schale und lege darauf den Fisch. Die zweite Hälfte der Beize gebe ich jetzt über den Fisch und decke ihn dann gut ab. Die Schale stelle ich in meinen Vorratsraum oder in den Keller, damit er schön kühl gelagert ist
  4. Der Lachs sollte rund einen Tag in der Beize liegen, danach wende ich den Fisch und lasse ich einen weiteren Tag ziehen
  5. Nach zwei Tagen nehme ich den Lachs aus der Beize und schneide möglichst dünne Scheiben vom Filet herunter, das geht mit einem Filetiermesser und etwas Übung eigentlich ganz gut
  6. Dann richte ich den gebeizten Lachs auf einem Teller an und streue noch frischen Dill darüber

Hat Dir "Gebeizter Lachs" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • GutesvomHerd am 15.01.2015 um 17:43 Uhr

    übrigens ist gebeizter Lachs auch ein super leckerer Belag für selbstgemachte Pizza! Das schmeckt einfach nur klasse und ist mal eine willkommene Abwechslung zu klassischen Pizzabelägen finde ich! Kann ich also nur empfehlen!

    Antworten

Teste dich