gefüllte Paprika nach Uroma maria
wolkenfee9 am 04.04.2014
  • Arbeitzeit: 40 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 10 Stück gelbe ungarische Spitzpaprika
  • 500 g Schweinehack
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Tasse/n Rundkornreis
  • 1 Stück Ei
  • 1 etwas Salz,Pfeffer,
  • 2 EL Schmalz
  • 2 EL Mehl
  • 1 Liter Tomatensosse, selbstgemacht oder Tetra-pack..ich bevorzuge die selbtsgekochte
  • 4 EL Paprikamark...(ich nehme scharfes)
  • 1 etwas Salz,Pfeffer,Zucker
Zubereitung:
  1. Paprika waschen, Deckel abschneiden(nicht wegwerfen, die kommen dann einfach mit in die Sosse)Paprika entkernen..
  2. .Rundreis kurz aufkochen und 10 Min quellen lassen.. In einem Sieb abtropfen lassen.Zwiebel klein hacken, Schweinehack, Zwiebeln, Reis , Ei und Gewürze gut vermengen...Paprika damit füllen.. Falls Masse übrig sein sollte Kugeln formen und später auch in die Sosse legen..
  3. Schmalz erhitzen, Mehl dazu und mit der Tomatensosse ablöschen, gut rühren... Paprikamark Salz,Pfeffer Zucker dazugeben . Paprika und Kugeln in die Sosse geben und einmal aufkochen.. dann nur noch leise köcheln lassen..
  4. Ganz wichtig, darf nicht umgerührt werden.. Den Topf ab und an mal hin und herschütteln..Das ganze müsste in 30-40 Min fertig sein.. einfach mal in den paprika stechen ob er weich ist...
  5. Dazu essen wir nur Baguette
  6. Am nächsten Tag schmecken sie noch besser...

Hat Dir "gefüllte Paprika nach Uroma maria" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • szaros am 13.07.2015 um 17:47 Uhr

    genau wie die Ungarn ihn kochen!! So mache ich ihn auch.Habe in Ungarn gearbeitet und liebe die ungarische Küche

    Antworten