Gemüseauflauf kalorienarm
sundaymorning86 am 24.09.2014
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 50 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 2 große Zucchini
  • 6 große Tomaten
  • 1 große Aubergine
  • 5 große Kartoffeln
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 4 EL passierte Tomaten
  • 1 TL Salz
  • 1 TL frisch gemahlener Pfeffer
  • 1 TL Oregano
  • 1 TL Basilikum
  • 1 Handvoll geriebener Käse
Zubereitung:
  1. Das Gemüse als erstes waschen, die Kartoffeln schälen und anschließend alles in Scheiben schneiden. Dabei darauf achten, dass die Scheiben einigermaßen gleichmäßig dick sind, damit sie auch gleichzeitig gar sind
  2. Den Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken
  3. Den gepressen Knoblauch mit den passierten Tomaten mischen und in eine Auflaufform geben
  4. Die Tomatensoße mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum würzen
  5. Das Gemüse gleichmäßig auf der Tomatensoße schichten und darauf noch mal etwas Salz und Pfeffer verteilen
  6. Zum Schluss etwas geriebenen Käse auf dem Gemüse verteilen und die Auflaufform in den vorgeheizten Ofen stellen
  7. Der Gemüseauflauf sollte bei 180 Grad ca. 25 bis 30 Minuten backen, anschließend aus dem Ofen nehmen und ca. 10 Minuten ruhen lassen, anschließend servieren. Wer noch eine Beilage zum Auflauf haben möchte kann Reis dazu essen oder frisches Vollkornbaguette

Hat Dir "Gemüseauflauf kalorienarm" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • cookingsarah am 24.09.2014 um 17:36 Uhr

    ich finde es super, wenn ein Gemüseauflauf kalorienarm ist, Käse und Lasagneplatten oder Nudeln müssen nicht immer sein, schmeckt auch so super (manchmal ist pur sogar besser als mit Nudeln, finde ich persönlich). Tolles Rezept!

    Antworten

Teste dich