Gnocchi mit Kürbis
Loeffelluder am 28.12.2014

Gnocchi mit Kürbis

  • Arbeitzeit: 35 min
  • Koch-/Backzeit: 40 min
  • Ruhezeit: 10 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 2 Portionen
  • 400 g Kürbis
  • 200 g Hähnchenfleisch
  • 1 große Zwiebel
  • 1 TL Tomatenmark
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 1 Päckchen Gnocchi
  • etwas Salbei zum Dekorieren
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Öl
Zubereitung:
  1. Erst mal wäscht man den Kürbis, schneidet ihn auf, entfernt die Kerne und schneidet ihn anschließend in Würfel.
  2. Nun wäscht man das Hähnchenfleisch, schneidet es ebenfalls in Würfel und brät es in etwas Öl an.
  3. Wenn das Fleisch fertig ist, tut man es in eine Schüssel und stellt es beiseite.
  4. Jetzt brät man den Kürbis zusammen mit der klein gehackten Zwiebel an und löscht die Masse mit etwas Tomatenmark und der Gemüsebrühe ab.
  5. Das Gänze lässt man etwa 15 Minuten köcheln.
  6. In der Zwischenzeit bringt man das Salzwasser zum Kochen und gibt die Gnocchi hinein.
  7. Wenn der Kürbis gar und weicher ist, nimmt man den Topf vom Herd und lässt ihn etwas abkühlen.
  8. Jetzt kommt der Pürierstab zum Einsatz. Wenn die Masse glatt ist, gibt man das Fleisch hinzu und lässt das Ganze noch einmal aufkochen.
  9. Wenn die Gnocchi fertig sind, wandern sie zu der Sauce in den Topf und werden darin geschwenkt. Jetzt kann angerichtet werden.
  10. Zum Schluss kommt noch das Salbeiblatt zur Dekoration auf die Teller.

Hat Dir "Gnocchi mit Kürbis" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • Rockraclette am 28.12.2014 um 14:44 Uhr

    Gnocchi mit Kürbis sind eine super leckere Kombination, aber mit Hühnchen habe ich sie noch nie gemacht. Klingt aber unheimlich schmackhaft. Aber das geht doch sicher auch mit Hackfleisch oder?

    Antworten