Gorgonzolasauce mit Milch
veggieforme am 27.12.2014

Gorgonzolasauce mit Milch

  • Arbeitzeit: 10 min
  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 1 Portionen
  • 150 g Gorgonzola
  • 200 ml Milch
  • 125 ml Sahne
  • 2 Handvoll TK Blattspinat
  • 2 Handvoll kleine Tomaten
  • 1 EL Mehl
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Muskat
Zubereitung:
  1. Den Blattspinat müsst ihr nach Packungsanleitung zubereiten, sodass er später nur noch unter die Soße gehoben werden muss. Die Tomaten wascht ihr und halbiert sie anschließend
  2. Vom Gorgonzola schneidet ihr die Rinde weg und dann zerbröselt ihr ihn vorsichtig
  3. Jetzt vermischt ihr Milch und Sahne in einem Topf, der nicht zu klein ist, schließlich muss später auch noch der Spinat mit hinein passen. Die Milch-Sahne Mischung würzt ihr mit Salz, Pfeffer und Muskat. Dann kocht ihr sie langsam auf. Ihr solltet die Temperatur nicht zu hoch drehen, sonst kann die Milch schnell überkochen
  4. Jetzt gebt ihr den Gorgonzola in die Sauce und rührt anschließend immer weiter, damit der Käse sich gut auflösen kann
  5. Wenn die Sauce gekocht hat, dann schaltet ihr den Herd aus, lasst den Topf aber noch darauf stehen. Dann hebt ihr die Tomaten und den Spinat unter, damit die Tomaten noch kurz erwärmt werden.
  6. Zu der Gorgonzolasauce mit Milch könnt ihr eine Pastasorte nach Wahl essen, ich nehme meistens Penne

Hat Dir "Gorgonzolasauce mit Milch" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • shailene_w am 27.12.2014 um 12:34 Uhr

    Ich liebe Pasta mit Gorgonzolasauce! Mit Milch habe ich sie allerdings noch nie ausprobiert, sondern immer nur mit Sahne. Aber wenn man ein paar Kalorien sparen kann und es trotzdem schmeckt ist das ja eigentlich perfekt!

    Antworten