Grießbrei Zubereitung
herzkaro am 30.01.2015
  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 450 ml Milch
  • 75 g Grieß, zum Beispiel Dinkelgieß
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Butter
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 kl. Glas Kirschen
Zubereitung:
  1. Die Milch fülle ich in einen kleinen Topf und erhitze sie langsam. Dabei rühre ich sie immer wieder um, damit sie nicht anbrennt oder überkocht. Wenn sie schon leicht heiß ist, gebe ich den Zucker und den Zitronensaft dazu und koche beides mit auf.
  2. Wenn die Milch kocht, schütte ich den Grieß in den Topf und rühre mit einem Schneebesen schnell und kräftig um, damit sich keine Klümpchen bilden. Ich nehme übrigens immer Dinkelgrieß, der schmeckt mir besser, neigt aber auch dazu, mehr zu klumpen, daher muss man wirklich viel und gut umrühren. Wer lieber den normalen Weichweizengrieß mag, kann das Rezept aber genauso auch machen.
  3. Wenn der Brei langsam fest wird, drehe ich den Herd auf die niedrigste Stufe und lasse den Grieß ungefähr 5 Minuten lang quellen. Dabei rühre ich die Butter unter und rühre immer wieder um, damit der Grießbrei cremig bleibt.
  4. Zum Schluss gebe ich den Brei auf einen Teller und verteile einige Kirschen aus dem Glas sowie ein, zwei Teelöffel von dem Saft darüber.

Hat Dir "Grießbrei Zubereitung" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • geli1959 am 30.01.2015 um 16:57 Uhr

    Ich kenne die Grießbrei Zubereitung ein bisschen anders, nämlich mit Ei. Da wird das Eiweiß geschlagen, dann das Eigelb mit dem fertig Brei verrührt und dann der Eischnee untergehoben. Aber ich habe auch schon Grießbrei ohne Ei gegessen, der sehr lecker war 😉

    Antworten