bluedarlingam 18.03.2014 um 12:51 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 1, 30 min
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 6 Portionen
  • 1 Liter Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 1 etwas Zitonenschale gerieben (falls man es mag)
  • 200 g Weichweizengrieß
  • 1 Stange/n Vanille ( nur die halbe davon)
  • 2 Stück Eier
  • 1 etwas Butterschmalz
  • 2 Stück Eier
  • 1 EL Milch
  • 100 g Semmelbrössel,.. kann auch etwas mehr sein
  • 1 etwas Zimt und Zucker zum bestreuen
  • 2 Becher Schlagsahne
  • 3 EL Kakaopulver
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 2 EL Zucker
  • 3 Stück Früchte nach Wahl
Zubereitung:
  1. Für den Grießbrei kocht man die Milch mit der Zitronenschale, dem Salz und dem Zucker auf. Streut dann den Grieß ein bei reduzierter Hitze und lässt im unter ständigem rühren ausquellen, dauert ca. 5-10 Minuten. Lässt den Brei dann etwas abkühlen und rührt die Eier ein.
  2. Nun nimmt man eine Kastenkuchenform, legt diese mit Klarsichtfolie aus, füllt den Grießbrei ein, deckt diesen ab und stellt in kalt. Solange bis er fest wird.
  3. Unter dieser Zeit wäscht putzt und schneidet die Früchte seiner Wahl. Deckt sie ab und stellt sie bei Seite für später.
  4. Wenn der Grießbrei fest geworden ist, nimmt man die Masse und stürzt diese auf ein Schneidebrett und schneidet Fingerdicke scheiben.
  5. Man verrührt nun die anderen 2 Eier mit der Milch und zieht die Grießschnitten beidseitig durch. Danach wendet man jede Grießschnitte in den Semmelbrösseln, bis sie ausreichend paniert sind. Und erhitzt eine Pfanne mit dem Butterschmalz.
  6. Nun nimmt man die Sahne schlägt sie Steif, zusammen mit Sahnesteif, dem Zucker und dem Kakaopulver. Nun stellt man sie bis zum servieren kühl.
  7. Wenn die Pfanne heiß genug ist bäckt man alle Grießschnitten auf beiden Seiten goldbraun. Nach dem backen tupft man sie vorsichtig mit Küchenpapier ab.
  8. Zum Servieren legt man sie in einen Teller, bestreut sie mit Zimt und Zucker, richtet die Früchte und die Sahne darauf an.

Kommentare