Italienischer Nudelauflauf
lecker_italien am 18.12.2014
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 45 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 500 g Penne
  • 1 große Aubergine
  • 1 Schälchen Champignons
  • 2 kl. Dose/n gehackte Tomaten
  • 175 g geriebener Käse nach Wahl
  • 2 TL Basilikum gerebelt
  • 2 TL Oregano gerebelt
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • nach Bedarf schwarze Oliven ohne Stein
Zubereitung:
  1. Die Nudeln in reichlich Salzwasser kochen, bis sie noch sehr bissfest sind. Sie sollten keinesfalls zu weich sein, da sie im Ofen ja noch etwa nachgaren
  2. Die Aubergine waschen, trocken tupfen und anschließend in Stücke schneiden, die man später gut essen kann. Die Champignons putzen und ebenfalls klein schneiden. Den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen
  3. Die gehackten Tomaten in einen kleinen Topf geben und mit Salz, Pfeffer, Oregano und Basilikum würzen. Die Soße für den Auflauf kurz aufkochen lassen. Wer mag, kann schwarze Oliven halbieren und diese ebenfalls mit in die Soße geben, das sorgt dann für noch mehr Würze
  4. Die Penne abschütten und in eine Auflaufform geben, das Gemüse darüber verteilen und dann die Soße gleichmäßig über den Auflauf geben
  5. Den Käse reiben, falls er nicht schon gerieben eingekauft wurde, und den Auflauf damit zudecken. Die Form in den Ofen stellen und bei 200 Grad etwa 25 Minuten überbacken lassen, bis der Käse schön zerlaufen ist. Dazu gibt es bei mir dann einen Rucola Salat und frisches Ciabatta

Hat Dir "Italienischer Nudelauflauf" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • trudelamherd am 18.12.2014 um 16:52 Uhr

    so einer italienischer Nudelauflauf geht wirklich immer! Ich finde sowieso, dass die Aufläufe, bei denen man einfach alles, was noch im Kühlschrank ist, in die Auflaufform wirft und das Ganze dann überbackt, die besten sind!

    Antworten
  • KesseKatie am 18.12.2014 um 14:49 Uhr

    Italienischer Nudelauflauf? Das hört sich ja nach einer tollen Erfindung an! Da läuft mir das Wasser ja schon im Mund zusammen, wenn ich nur darüber nachdenke!

    Antworten

Teste dich