Ketchup selber machen
Alohomora am 11.09.2014
  • Arbeitzeit: 2
  • Koch-/Backzeit: 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 1 Portionen
  • 4 gr. Dose/n geschälte Tomaten
  • 1 gr. Dose/n Ananas
  • 4 EL Balsamico
  • 4 TL Paprikapulver
  • 3 TL Kurkuma
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Pfeffer
  • 2 TL Salz
  • 4 EL Honig
  • 2 TL Currypulver
  • 2 EL Worchester Soße
  • nach Bedarf Speisestärke zum Binden
  • einige leere Gläser und Flaschen mit Deckel
Zubereitung:
  1. Die Tomaten und die Ananas in einen großen Topf geben, die Ananas aber vorher natürlich abtropfen lassen. Das lasse ich dann auf niedriger Stufe köcheln, für etwa eine Stunde. Dabei lasse ich aber den Deckel weg, weil das soll sich ja reduzieren, damit es dick wird.
  2. Danach kann man das entweder durch ein Sieb streichen oder kurz pürieren.
  3. Jetzt kommen die ganzen restlichen Gewürze mit in den Topf, damit köchelt das nochmal eine Stunde vor sich hin, bis es wirklich eine Konsistenz hat wie Ketchup. Wenn das nicht so wirklich will, kann man ein bisschen Stärke mit rein machen, dann passts schon.
  4. Dann fülle ich den Ketchup in ausgewaschene Gläser und Flaschen, dabei sollte er noch kochen. Das mache ich mit einem Trichter, das funktioniert am besten. Dann gleich den Deckel drauf, fest verschließen und abkühlen lassen.

Hat Dir "Ketchup selber machen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • JessicaRabbit am 17.09.2014 um 09:47 Uhr

    Cool, ich bin ja sowieso voll der DIY Typ, Ketchup selber machen ist eine coole Idee.

    Antworten
  • kleineerbse2 am 11.09.2014 um 17:43 Uhr

    Ketchup selber machen scheint gar nicht so kompliziert zu sein, wie ich bisher immer dachte.

    Antworten