Kohlrouladen vegan
veggieforme am 02.09.2014

Kohlrouladen vegan

  • Arbeitzeit: 45 min
  • Koch-/Backzeit: 1, 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 8 große Weißkohlblätter
  • 200 g Reis
  • 5 große Karotten
  • 2 TL gelbe Currypaste
  • 500 ml vegane Gemüsebrühe
  • nach Bedarf Salz
  • nach Bedarf Pfeffer
  • nach Bedarf Curry
  • nach Bedarf eine Zwiebel
Zubereitung:
  1. Die Weißkohlblätter müsst ihr zunächst blanchieren, damit sie weich werden und später dann gewickelt werden können. Dazu gebt ihr sie in einen großen Topf mit siedendem, aber nicht kochendem Wasser und lasst sie ca. 5 Minuten ziehen. Anschließend nehmt ihr sie wieder raus und legt sie beiseite
  2. Den Reis kocht ihr in der doppelten Menge Wasser ab (bei 200 g Reis also 400ml Wasser) und gebt dabei etwas Salz mit in den Topf
  3. Währenddessen schält ihr schon mal die Kartoffen und schneidet sie in kleine, gleichmäßige Würfel
  4. Die Gemüsebrühe kocht ihr auf und gebt sie dann in einen Bräter oder einen großen Topf
  5. Wenn der Reis fertig ist, also die ganze Flüssigkeit aufgenommen hat, vermengt ihr ihn mit den Karottenwürfel und würzt das Ganze mit der Currypaste, etwas Salz, Pfeffer und ganz nach Geschmack noch etwas Currypulver. Einen Teil der Karottenwürfel gebt ihr in die Gemüsebrühe, wer will kann hier auch noch eine Zwiebel schälen und sie ebenfalls mit in die Brühe geben
  6. Jetzt breitet ihr die Weißkohlblätter auf einem großen Brett aus und gebt jeweils 2-3 Esslöffel von der Füllung darauf
  7. Dann schlagt ihr die Blätter jeweils an beiden Seiten zur Mitte hin ein und wickelt sie schließlich bis zum Ende hin
  8. Damit die Rouladen auch halten, fixiert ihr sie mit einigen Zahnstochern und legt sie anschließend in den Topf mit der Gemüsebrühe
  9. Wenn alle Kohlrouladen gewickelt sind, lasst ihr sie ca. 35 Minuten bei etwa 180 Grad im Backofen schmoren
  10. Anschließend könnt ihr aus der Gemüsebrühe eine Soße andicken oder eure Kohlrouladen einfach in der Brühe servieren, würzt sie aber vorher nochmal mit Salz und Pfeffer

Hat Dir "Kohlrouladen vegan" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • applepie77 am 02.09.2014 um 11:57 Uhr

    hört sich lecker an! Muss ich unbedingt mal ausprobieren, Kohlrouladen vegan zu kochen, auch wenn meinem Mann bestimmt das Fleisch fehlen würde. Aber ich finde es gut, ab und zu einfach auch mal darauf zu verzichten.

    Antworten