Krustenbraten Niederigtemperatur
Klingonin am 22.10.2014
  • Arbeitzeit: 7
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 10 Portionen
  • 3 kg Schweinebraten mit Kruste (vom Fleischer)
  • 1 Flasche/n Ahornsirup
  • 3 große Zwiebeln, in Ringe geschnitten
  • 1 EL Pfeffer, frisch gemahlen
Zubereitung:
  1. Den Schweinebraten vorbereiten. Dazu schneide ich die Kruste kreuzweise ein. Die Zwiebeln werden in der Pfanne goldbraun gebraten.
  2. Den Ofen auf 220°C vorheizen (das mit der Niedrigtemperatur kommt danach).
  3. Den Schweinebraten mit der Kruste nach oben in einen Bräter oder direkt aufs Blech legen und mit dem Ahornsirup einpinseln und mit Pfeffer bestreuen. Das Bratenthermometer an der dicksten Stelle reinstecken. Die Zwiebeln drumrum verteilen. In den Ofen schieben. Wer hat, macht noch ein Ofenthermometer dazu, damit man die Temperatur im Ofen auch ganz genau hat.
  4. Eine halbe Stunde sitzen lassen. Dann die Ofentemperatur auf 80°C reduzieren und 6 Stunden drin lassen. Regelmäßig die Temperatur kontrollieren, die sollte wirklich bei genau 80°C sein. Zwischendurch dann den Braten nochmal einpinseln.
  5. Zum Schluss nehme ich den Braten aus dem Behälter und setz ihn auf ein Rost. Dann stelle ich irgendwas hitzebeständiges drunter, wo das Fett reintropfen kann. Dann drehe ich den Ofen nochmal auf 220°C hoch und warte, bis die Kruste knusprig ist, das sind bei mir so 30 Minuten.

Hat Dir "Krustenbraten Niederigtemperatur" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • DerPustekuchen am 22.10.2014 um 14:00 Uhr

    Ich habe noch nie einen Krustenbraten bei Niedrigtemperatur gemacht, das scheint ja echt mega lang zu dauern, da muss man ja schon morgens anfangen. Lohnt sich das denn wirklich?

    Antworten

Teste dich