Lachs mit Dillsoße
kaesefan am 22.05.2015

Lachs mit Dillsoße

  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 25 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 2 Stück Lachsfilets
  • 300 ml Sahne
  • 100 ml Weißwein
  • 1 m.-große Zitrone
  • 1 m.-große Zwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1 TL, gestr. Salz
  • etwas schwarzer Pfeffer
Zubereitung:
  1. Den Lachs abwaschen, mit Küchenpapier trocken tupfen. Den Fisch dann mit der Hautseite nach unten auf eine mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und bei 220 Grad (Umluft) etwa 10-15 Minuten garen lassen. Die Länge der Garzeit hängt vom der Dicke der Filets ab.
  2. Während der Fisch im Ofen ist, die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Etwas Butter in einem kleinen Topf erhitzen und die Zwiebel darin andünsten. Nach wenigen Minuten mit dem Weißwein ablöschen, die Würfel sollte nicht braun werden.
  3. Die Zitrone auspressen und den Saft zusammen mit der Sahne in den Topf geben. Alles gut verrühren und aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren, wenn die Soße schön sämig geworden ist.
  4. Den Dill waschen und fein hacken, dann zur Soße geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, wieder alles gut verrühren und die Soße warmhalten, bis der Fisch fertig ist. Sie sollte jetzt nicht mehr kochen, sonst verliert der Dill seinen Geschmack.
  5. Den Lachs mit Dillsoße und Beilagen nach Wahl servieren. Ich lege immer noch Zitronenspalten mit auf den Teller, dann kann jeder seine Soße nochmal abschmecken.

Hat Dir "Lachs mit Dillsoße" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • trudelamherd am 22.05.2015 um 17:39 Uhr

    Ich esse total gerne Lachs mit Dillsoße, das ist einfach so ein Klassiker, der immer geht. Ich mache meine Soße auch ähnlich wie du, mit Zitrone und Weißwein, einfach und gut!

    Antworten