Leberkäse backen
Pinguin7 am 30.10.2014
  • Arbeitzeit: 50 min
  • Koch-/Backzeit: 10 min
  • Ruhezeit: 10 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 1 kg Leberkäse
  • 500 g Kartoffeln
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 1 Prise/n Pfeffer, Salt, Muskat
  • 4 Stück Eier
  • 1 Handvoll Speck
Zubereitung:
  1. Beim Metzger bekommt man das vorbereitete Brät und kann sich meistens zwischen verschiedenen Aluformen entscheiden.
  2. Der rohe Leberkäse wird bei etwa 190 Grad in Backofen geschoben, am besten in den vorgeheizten auf die mittlere Schiene.
  3. Dann muss der Leberkäse ca. 15 Minuten gebacken werden, eben bis die Kruste langsam goldig wird.
  4. Nach der ersten Viertelstunde würde ich den Ofen auf ca. 110 Grad herunter stellen, um den Leberkäse dann zu Ende zu backen.
  5. Meistens brauchen zwei Pfund Leberkäse eine Stunde Backzeit. Jetzt kann der Ofen ausgemacht und der Leberkäse zum Abkühlen auf ein Rost gestellt werden.
  6. 10 Minuten in Ruhe stehen lassen. Nach dieser Ruhephase kann der Leberkäse aus seiner Aluform geholt und geschnitten werden.
  7. Während der Leberkäse vor sich hin backt, schnippel ich Kartoffeln und Zwiebeln klein und mache Bratkartoffeln. Zum Schluss ein bisschen Speck in die Pfanne tun, damit die Bratkartoffeln ein tolles Aroma bekommen. Ein schnelles Spiegelei tut es aber genauso.

Hat Dir "Leberkäse backen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • putzteufelchen am 19.08.2015 um 13:57 Uhr

    Ich wusste nie so richtig, wie ich Leberkäse backen soll, meistens ist er mir oben total angebrannt. Dank den Tipps hier, dass man den Ofen irgendwann herunterdrehen soll, gelingt mir der Leberkäse jetzt aber auch. Tolles Rezept!

    Antworten