Kochelfeam 20.02.2014 um 12:31 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Arbeitzeit: 20 min
  • Koch-/Backzeit: 40 min
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
Zutaten für 6 Portionen
  • 8 kleine Aprikosen / Marillen
  • 100 g Grieß
  • 3 Tasse/n Paniermehl/Semmelbrösel
  • 4 Stück Eigelb von Eiern der Größe M
  • 50 g Butter
  • 8 TL brauner Zucker
  • 4 TL Vanillezucker
  • 1 kleine Vanilleschote
  • 250 g Quark
  • 5 cl brauner Rum
  • 1 wenig Salz
Zubereitung:
  1. Die Aprikosen waschen, abtrocknen, zur Hälfte aufschneiden und entsteinen. Dann den Quark ca. 20 Minuten in einem Sieb abtropfen lassen.
  2. Gesalzenes Wasser in einem Topf zum leichten Köcheln bringen.
  3. Eigelb, Grieß, Vanillezucker, Butter, eine Priese Salz, den Rum, den abgetropften Quark und das Vanillemark der Vanilleschote in eine Schüssel geben und per Hand verrühren.
  4. Alles solange vermengen, bis sich eine Teigrolle formen lässt. Sollte der Teig zu sehr an den Händen kleben bleiben, kann auch noch Mehl hinzugefügt werden. Aber Achtung: Je mehr Mehl, umso fester ist der Knödel später. Dann sollte die Teigrolle in 8 gleichgroße Stücke geschnitten werden.
  5. Jetzt werden die Marillen mit einem Teelöffel braunem Zucker befüllt und mit Teig umschlossen, so dass ein Knödel entsteht.
  6. Die Knödel werden jetzt in das köchelnde Wasser gegeben und sollen dort 12-14 Minuten ziehen. Wichtig: Ab und an durchrühren.
  7. In einer Pfanne muss nun noch auf mittlerer Hitze das Paniermehl oder auch die Semmelbrösel angeröstet werden. Dazu sollte zu gleichen Teilen Butter und Brösel in der Pfanne sein.
  8. Jetzt sollten die Marillenknödel mit einer Schaumkelle aus dem Topf genommen werden und nach dem Abtropfen in den angerösteten Bröseln gewendet werden.

Kommentar (1)

  • Oh mein Gott! - Marillenknödel sind einfach yummie! Wenn die nur nicht so schwer zu machen wären... aber vielleicht versuche ich`s jetzt auch mal!