Maultaschen selbst gemacht
ilovecherries am 20.11.2014
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 1, 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 0.5 kg frischer Nudelteig
  • 400 g Hackfleisch
  • 175 g TK Spinat
  • 2 Stück Zwiebeln
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 0.5 Stange/n Baguette vom Vortag
  • 200 ml Milch
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Chilipulver
  • etwas Muskat
  • 3 Liter Gemüsebrühe
Zubereitung:
  1. Das Baguette in kleine Stücke reißen oder schneiden und anschließend in der Milch einlegen, bis es ganz weich und vollgesogen ist. Anschließend ausdrücken und in eine große Schüssel geben
  2. Während das Brot einweicht, den Spinat nach Packungsanleitung zubereiten, mit etwas Muskat würzen und anschließend beiseite stellen. Es ist nicht schlimm, wenn er dabei etwas abkühlt
  3. Die Zwiebel abziehen und würfeln, die Knoblauchzehen schälen und ebenfalls in sehr feine Würfel schneiden
  4. Das Hackfleich ein bis zwei Mal durch den Fleischwolf drehen, bis es sehr fein geworden ist
  5. Das Hackfleisch anschließend zu dem eingeweichten Baguette geben, die Eier unterheben, Zwiebeln, Knoblauch und Salz, Pfeffer und Chilipulver dazugeben und aus allen Zutaten eine glatte Masse kneten. Das geht mit den Händen am besten, vorher natürlich waschen!
  6. Den Spinat dann auch zu der Füllung geben und wieder alles gut miteinander vermegen. Die Füllung sollte nicht zu flüssig sein, daher gebe ich den Spinat immer nur nach und nach dazu, die Menge variiert also
  7. Jetzt den Nudelteig auf der Arbeitsplatte mit Mehl ausrollen und Quadrate ausschneiden. Auf jedes Quadrat ein bis zwei Esslöffel (je nach Größe der Quadrate!) geben und den Teig dann zuklappen, sodass die typische Maultaschenform entsteht. Die Enden der Taschen gut festdrücken, wenn es gar nicht halten will, kann man sie mit Eigelb bestreichen und damit zukleben
  8. Die Gemüsebrühe aufkochen und dann die Temperatur etwas herunterdrehen, die Maultaschen darin etwa 20 Minuten leicht köcheln lassen. So einfach sind Maultaschen selbst gemacht!

Hat Dir "Maultaschen selbst gemacht" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • ilovecherries am 20.11.2014 um 10:31 Uhr

    wenn die Maultaschen selbst gemacht sind, kann man sie auch ganz gut einfrieren und dann später auftauen lassen. Wenn ich das mache, koche ich sie allerdings nicht ab, sondern gebe sie roh in eine geeignete Dose und friere sie dann ein

    Antworten