Meerrettichsuppe
hausmannskost2 am 05.08.2014

Meerrettichsuppe

  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 40 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 200 g frischer Meerrettich
  • 1 Becher Sahne
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 2 EL Margarine
  • 2 EL Weizenmehl
  • 2 TL Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Muskatnuss
  • etwas Petersilie
  • 1 Stück Weißbrot
  • etwas grobes Salz
Zubereitung:
  1. Den Meerrettich schälen und anschließend sehr fein reiben. Dabei am besten das Fenster aufmachen und die Dunstabzugshaube laufen lassen, damit die Schärfe abziehen kann
  2. Die Gemüsebrühe aufkochen und warm halten
  3. Die Zwiebeln schälen und in sehr kleine Würfel schneiden
  4. Die Margarine in einen großen Topf geben und Zwiebeln sowie Meerrettich darin anschwitzen
  5. Nach etwa 5 Minuten das Mehl hinzugeben und sofort mit der Gemüsebrühe ablöschen, dabei gut mit dem Schneebesen rühren, damit keine Klümpchen entstehen
  6. Die Sahne unter die Meerrettichsuppe rühren, mit Salz und Muskatnuss abschmecken und ca. 25 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen
  7. In dieser Zeit das Weißbrot in gleichmäßige Würfel schneiden und diese ohne Fett in einer kleinen Pfanne anrösten, mit groben Meersalz bestreuen
  8. Wenn die Suppe fertig ist, wird sie mit dem Pürierstab oder dem Mixer zu einer glatten Flüssigkeit verarbeitet und anschließend mit den Croutons sowie etwas frischer Petersilie serviert

Hat Dir "Meerrettichsuppe" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • kochloeffel am 05.08.2014 um 17:35 Uhr

    ich glaube ich wäre nicht auf die Idee gekommen, eine Meerrettichsuppe zu kochen. Eigentlich esse ich nur Sahnemeerrettich zu Lachs, aber man sollte dem Gemüse ja auch eine Chance geben. Wenn es wieder frischen Meerreettich gibt, probiere ich die Suppe mal aus

    Antworten