Ossobuco alla Milanese
BeedleTheBard am 27.08.2014

Ossobuco alla Milanese

  • Arbeitzeit: 2
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 6 Portionen
  • 8 Stück Beinscheiben vom Rind (4-5 cm dick)
  • 800 g geschälte Tomaten aus der Dose
  • 1 kl. Dose/n Tomatenmark
  • 2 Päckchen Suppengemüse
  • 4 Zehe/n Knoblauch
  • 4 kleine Zwiebeln
  • 250 g Pilze
  • 400 ml Rinderbrühe
  • etwas frische Kräuter (Rosmarin, Oregano, Thymian...)
Zubereitung:
  1. Zuerst werden die Beinscheiben mit Öl scharf angebraten. Dann nehme ich sie erstmal wieder heraus.
  2. Dann kommt das Gemüse in die Pfanne, das nur grob zerkleinert wurde. Die Knoblauchzehen kann man einfach schälen und dann zerdrücken. Die Pilze werden nur halbiert, die Zwiebeln geviertelt.
  3. Zum Gemüse kommt dann jetzt noch das Tomatenmark und die geschälten Tomaten. Damit kann man es gut ablöschen. Brühe dazu geben und die Beinscheiben wieder reinlegen. Mit Kräutern bestreuen.
  4. Deckel drauf, und für mindestens 2 Stunden vor sich hin köcheln lassen.

Hat Dir "Ossobuco alla Milanese" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • DerPate am 03.09.2014 um 10:48 Uhr

    Wow, das sieht echt lecker aus, schmeckt bestimmt auch schön würzig! Ich probiere es mal aus, vielleicht mache ich das Ossobuco alla milanese zu meinem Herbstgericht des Jahres 😉

    Antworten
  • HarleenQuinzel am 01.09.2014 um 13:41 Uhr

    Haha, das Gericht kenne ich und mache es auch gern selbst, ich wusste aber nie, dass es Ossobuco alla milanese heißt. Man lernt nie aus...

    Antworten
  • BeedleTheBard am 27.08.2014 um 16:20 Uhr

    Ach ja, hab ich ganz vergessen: Viele machen in Ossobuco alla milanese auch noch frische Zitrone mit rein.

    Antworten