Penne Quattro Formaggi
tinatomate am 11.08.2014
  • Arbeitzeit: 20 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 2 Portionen
  • 350 g Vollkorn Penne
  • 75 g Parmesan
  • 75 g Gruyère
  • 75 g Emmentaler
  • 75 g Gorgonzola
  • 200 ml Sahne
  • 50 g Butter
  • viel schwarzer Pfeffer
  • etwas Zitronensaft
Zubereitung:
  1. Die Nudeln in Salzwasser kochen, bis sie al dente sind
  2. In der Zwischenzeit Emmentaler, Gruyere und Parmesan mit der Küchenmaschine sehr fein reiben, den Gorgonzola sehr fein zerbröseln
  3. Dann die Butter in einen Topf geben und bei kleiner Hitze schmelzen lassen, sie sollte nicht braun werden
  4. Jetzt den Gorgonzola hinzu geben und mit einem Löffel rühren, bis der Käse geschmolzen ist
  5. Den restlichen Käse dazu geben und die Sahne unterrühren
  6. Immer weiter rühren, bis der Käse geschmolzen ist und sich eine homogene Soße gebildet hat
  7. Etwas Zitronensaft dazugeben und weiterrühren
  8. Die Nudeln abgießen, wenn sie fertig gekocht sind und zurück in den Topf geben
  9. Die Soße zu den Nudeln geben, alles gut miteinander vermischen
  10. Die Penne Quattro Formaggi auf Tellern oder in Schüsseln anrichten und mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken

Hat Dir "Penne Quattro Formaggi" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • hausmannskost2 am 13.08.2014 um 14:17 Uhr

    meistens sind mit Penne Quattro Formaggi zu schwer, aber ich habe dieses Rezept gestern mittag nachgekocht und bin total begeistert. Durch die Zitrone schmeckt es wirklich viel leichter. Müsst ihr ausprobieren!

    Antworten
  • haihappenuhhaha am 11.08.2014 um 13:02 Uhr

    Ich liebe Penne quattro formaggi! Allerdings kann ich davon immer nur eine Miniportion essen, es sättigt ja schon sehr. Der Tipp mit dem Zitronensaft ist echt super, das muss ich mir unbedingt merken!

    Antworten