Pesto Pinienkerne
ilovecherries am 17.12.2014
  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 1 Portionen
  • 4 Handvoll Basilikumblätter
  • 150 g Pinienkerne
  • 100 ml natives Olivenöl
  • 80 g Peccorino, gerieben
  • 3 Zehe/n Knoblauch
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
Zubereitung:
  1. Das Basilikum waschen und schon mal fein hacken, dann kann man es erstmal beiseite stellen
  2. Die Pinienkerne in den Mixer geben und auf mittlerer Stufe hacken. Die Kerne dann aus dem Mixbehälter nehmen und beiseite stellen
  3. Die Knoblauchzehen abziehen und mit der Handinnenfläche platt drücken. Die Zehen dann zusammen mit dem Basilikum in den Mixer geben und auf mittlerer Stufe pürieren lassen. Die Masse zwischendurch mit Salz und Pfeffer würzen
  4. Das Basilikum langsam zum pürierten Basilikum fließen lassen und das Ganze nochmal mixen. Dann den Käse löffelweise dazugeben und weiter mixen
  5. Erst zum Schluss die Pinienkerne zum Pesto geben und alles mit einem Löffel verrühren, aber nicht mehr mixen. So hat das Pesto ein bisschen mehr Crunch, ich persönlich mag das sehr
  6. Das Pesto mit gekochten Spaghetti vermengen und servieren. Wer mag, kann dann noch etwas mehr Peccorino auf den Nudeln verteilen

Hat Dir "Pesto Pinienkerne" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • tiffany301 am 17.12.2014 um 17:41 Uhr

    ich finde auch, dass bei einem Pesto die Pinienkerne nicht ganz fein püriert sein müssen. So hat das Pesto mehr Biss, das finde ich richtig klasse. Ich selbst esse es am liebsten zu Farfalle Nudeln, aber mit Spaghetti schmeckt es bestimmt auch super

    Antworten