susikochtam 13.03.2014 um 10:31 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 aus 5)
Loading...
  • Arbeitzeit: 20 min
  • Koch-/Backzeit: 45 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 450 g Weizenmehl
  • 4 kleine Eier
  • 2 Messerspitze Salz
  • 450 ml Mineralwasser / Leitungswasser
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Rapsöl zum Anbraten
  • 10 Scheiben Lachs (geräuchert)
  • 1 Glas Meerrettich
  • 1 Becher Sahne
  • 1 etwas frischer Dill
  • 2 Messerspitze Salz
  • 1 etwas Zitronenpfeffer
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 5 Blätter Kopfsalat
  • 1 Stängel frischer Dill
Zubereitung:
  1. Zuerst rühre ich einen Pfannkuchenteig zusammen, ich nehme dafür immer Mineralwasser statt normalem Leitungwasser, weil der Tag damit einfach fluffiger wird
  2. Dann gebe ich das Öl in die Pfanne und lasse es heiß werden, wenn es soweit ist, backe ich so viele Pfannkuchen, wie der Teig hergibt. Pro Pfannkuchen nehme ich eine Soßenkelle voll Teig, der muss dann von jeder Seite etwa 3-5 Minuten backen, bis er goldbraun ist. Wer dickere Pfannkuchen mag, kann natürlich auch mehr Teig nehmen
  3. In der Zwischenzeit rühre ich aus dem Meerrettich, der Sahne, der Zitrone und den Gewürzen die Füllung an, nur den Dill lasse ich noch weg.
  4. Die fertigen Pfannkuchen bestreiche ich dann mit der Meerrettichmishung, lege jeweils 2 Scheiben Lachs hinein und gebe frischen Dill darüber, dann rolle ich sie zusammen und lege sie zum Warmhalten in den Backofen
  5. Wenn alle Pfannkuchen fertig sind, richte ich sie auf einem Teller mit Salatblättern an an, schneide sie ggf. schräg in der Mitte durch und dekoriere sie mit frischem Dill

Kommentare (3)

  • Echt Klasse, die Idee, Pfannkuchen mit Lachs zu füllen. Meerrettich ist pur nicht so mein Ding, aber wenn man es mit etwas Frischkäse mischt, passts.

  • Uiiiiii.... Pfannkuchen mit Lachs sind echt was ganz feines. Die mache ich gern noch mit etwas Schmand oder Kräuterfrischkäse. Ein Traum

  • sehen sehr lecker aus, deine Pfannkuchen mit Lachs. Ich finde es auch klasse, einfache Rezepte mit besonderen Zutaten aufzupeppen, daher kommt dein Rezept auf jeden Fall auf meine Probierliste.