Putenbraten im Ofen
leni_lani am 06.03.2015
  • Arbeitzeit: 1, 15 min
  • Koch-/Backzeit: 2
  • Ruhezeit: 10 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 2 Portionen
  • 1 kg Putenbraten, zum Beispiel Putenbrust
  • 150 ml Weißwein
  • 100 ml Geflügelfond
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Handvoll Pfefferkörner
  • 1 TL Senf
  • etwas Salz
  • etwas Öl zum anbraten
Zubereitung:
  1. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin von allen Seiten anbraten, pro Seite reichen 3 Minuten vollkommen aus. In dieser Zeit die Gemüsebrühe aufkochen.
  2. Das Fleisch nach dem Anbraten in einen Bräter oder eine Auflaufform geben, wenn kein Bräter vorhanden ist. Den Fond und den Wein dazugeben, die Zwiebel schälen und grob hacken, ebenfalls dazugeben.
  3. Pfefferkörner, Salz und Senf einrühren und den Bräter dann in den Ofen stellen. Wer eine Auflaufform verwendet, sollte diese mit Alufolie abdecken.
  4. Den Putenbraten jetzt etwa 1 Stunde lang bei 180 Grad im Ofen schmoren lassen. Wenn es mehr Fleisch ist, muss man die Zeit entsprechend verlängern. Während dieser Stunde immer mal wieder etwas vom Sud über das Fleisch laufen lassen, so wird es innen schön saftig und außen knusprig.
  5. Das Fleisch nach der Garzeit aus dem Ofen nehmen und zugedeckt einige Minuten ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft gut verteilen kann. Wer mag, kann jetzt aus dem Sud eine Soße machen, man kann sie mit Wein verlängern und dann einfach binden und abschmecken.
  6. Das Fleisch in Scheiben schneiden und auf Teller legen. Bei uns gibt es dazu immer einen Salat und eine Beilage, zum Beispiel Kartoffelspalten aus dem Ofen oder auch Kartoffelstampf.

Hat Dir "Putenbraten im Ofen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • FelicitySmoak am 09.03.2015 um 16:51 Uhr

    Den hast du aber hübsch angerichtet. Dass der putenbraten im Ofen besonders saftig ist, kann ich mir vorstellen, aber wisst ihr, ob der auch im Schmortopf auf dem Herd gelingt?

    Antworten
  • trudelamherd am 06.03.2015 um 15:38 Uhr

    Da gebe ich deiner Mama recht, ich finde auch, dass Putenbraten im Ofen am besten gelingt, weil das Fleisch so saftig bleibt. Ich habe ein ähnliches Rezept, sehr lecker!

    Antworten

Teste dich