Quinoa Burger
KeinPonyhof am 22.09.2014
  • Arbeitzeit: 20 min
  • Koch-/Backzeit: 45 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 4 Stück Burgerbrötchen
  • 150 g Quinoa
  • 2 große Eier
  • 200 g Gemüse (Zucchini, Mais, Paprika, Möhre...)
  • 1 Zehe/n Knoblauch
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Kurkuma
  • etwas Olivenöl zum anbraten
  • 1 große Tomate
  • 8 Scheibe/n Gurke
  • einige Salatblätter
  • etwas Ketchup
Zubereitung:
  1. Zuerst bereite ich den Quinoa vor, der muss eine Weile quellen. Wie er zubereitet wird, steht hinten auf der Packung.
  2. Das Gemüse wird in kleine Stücke geschnitten und/oder geraspelt.
  3. Wenn der Quinoa soweit bereit ist, gebe ich ihn in eine Schüssel und vermische ihn mit dem Gemüse.
  4. Das Ei verquirle ich mit den Gewürzen und tu es dann mit in die Schüssel geben. Ebenfalls gut verrühren. Daraus forme ich dann die Burger-Patties, die ich in einer Pfanne mit etwas Olivenöl goldbraun anbrate.
  5. Zwischendurch schneide ich dann auch noch die Burgerbrötchen auf und lege sie zum Aufwärmen in den Backofen.
  6. Dann bstreiche ich die untere Hälfte mit Majo, auf die Innenseite vom Deckel kommt etwas Ketchup und die Patties, das Gemüse und die Salatblätter dazwischen.

Hat Dir "Quinoa Burger" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • DerPustekuchen am 07.01.2015 um 10:04 Uhr

    Dein Quinoa Burger sieht echt gut aus, ich wollte ohnehin mal vegetarische Burger probieren und werde wahrscheinlich mit deinem anfangen. Bin schon ganz gespannt.

    Antworten
  • SonOfMogh am 25.09.2014 um 16:22 Uhr

    Quinoa Burger? Ich bin ja eher so der Fleischfan, aber wenn man mal bock auf was anderes hat, ist das bestimmt auch lecker.

    Antworten

Teste dich