Rehbraten im Backofen
marielovesfood am 10.07.2015

Rehbraten im Backofen

  • Arbeitzeit: 1, 45 min
  • Koch-/Backzeit: 2, 15 min
  • Ruhezeit: 8
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 1 kg Rehrücken
  • 75 g Speck, geräuchert und gewürfelt
  • 1 Bund Suppengrün
  • 1 m.-große Zwiebel
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 4 Stück Wachholderbeeren
  • 2 EL Tomatenmark
  • 4 EL Rotwein, trocken
  • 3 EL Butter
  • nach Bedarf Salz und Pfeffer
  • nach Bedarf Gewürz für Wild
  • 1 Liter Buttermilch
Zubereitung:
  1. Die Buttermilch verrühren und in einen Topf oder ein anderes geeignetes Gefäß geben. Den Rehrücken hineinlegen und über Nacht ziehen lassen. Am besten legt man ein Küchentuch oder einen Deckel darauf, damit nichts ans Fleisch kommt.
  2. Das Fleisch am nächsten Tag abwaschen und trocken tupfen. Die Speckwürfel in einen Bräter geben und auslassen, dann entfernen. Wer mag, kann sie später in die Soße geben, das ist aber kein Muss. Das Fleisch in den Bräter geben und darin von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und dann mit Salz, Pfeffer und dem Gewürz für Wild würzen.
  3. Das Suppengrün, also Lauch, Karotten und Sellerie putzen, ggf. schälen und in Stücke schneiden. Diese Stücke dann in den Bräter geben und ebenfalls anbraten. In dieser Zeit die Zwiebel schälen, in grobe Stücke schneiden und dann zusammen mit den Wachholderbeeren und den Lorbeerblättern ebenfalls in den Bräter geben.
  4. Das Gemüse mit Wildfond aufgießen, dass es gerade so schwimmt. Das Fleisch daraufsetzen und den Deckel auf den Bräter legen. Bei 200 Grad (Umluft) etwa 40 Minuten in den Ofen stellen. Den Braten danach umdrehen und wieder 40 Minuten schmoren lassen. Damit das Fleisch schön saftig wird, kann man immer wieder etwas vom Sud mit einem Löffel über das Fleisch laufen lassen, etwa alle 10-15 Minuten.
  5. Nach dieser Zeit das Fleisch herausnehmen, in Alufolie wickeln und im ausgeschalteten Ofen warm stellen.
  6. Den Sud durch ein Sieb passieren, mit Tomatenmark und Wein aufgießen und mit der Butter abbinden. Wer Fett sparen will, kann natürlich auch Soßenbinder nehmen. Mit Butter schmeckt die Soße aber feiner 😉 Die Soße aufkochen lassen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Fleisch jetzt aus der Folie nehmen aufschneiden und zusammen mit der Soße und den Beilagen servieren.

Hat Dir "Rehbraten im Backofen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?