Reissalat vegan
veganonly am 18.08.2015
  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Ruhezeit: 2
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 3 TL Reis
  • 6 Tasse/n Wasser
  • 1 kl. Glas Kichererbsen
  • 1 kl. Glas Erbsen
  • 2 m.-große Karotten
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL, gestr. Salz
  • 1 TL Senf
  • etwas Pfeffer
  • einige frische Kräuter nach Wahl
Zubereitung:
  1. Das Wasser für den Reis zum Kochen bringen, einen Teelöffel Salz dazugeben und dann den Reis darin kochen, bis er bissfest gegart ist. Meistens dauert das so ca. 15-18 Minuten, das steht aber auch auf der Packung. Oder man probiert einfach, wann der Reis weich genug ist. Wenn das Wasser schon komplett weg sein sollte und der Reis noch zu hart ist, kann man einfach eine halbe Tasse dazugeben und das Ganze noch kurz köcheln lassen.
  2. Die Erbsen abgießen und nach Packungsanleitung zubereiten. Anschließend abtropfen und auskühlen lassen. Den Reis nach dem Kochen ebenfalls kalt werden lassen.
  3. Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Ich gebe sie roh in den Reissalat, man kann sie aber auch in etwas Salzwasser kurz blanchieren, damit sie weicher sind.
  4. Den Mais und die Kichererbsen abtropfen lassen. Alle Zutaten miteinander vermengen, sobald der Reis und die Erbsen kalt sind.
  5. Aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und einigen frischen Kräutern (z.B. Petersilie und Koriander) ein Dressing zusammenrühren und zum Salat geben. Alles gut durchmischen und dann 15 Minuten ziehen lassen.

Hat Dir "Reissalat vegan" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

Teste dich