Risotto mit Spargel
Sprinkles am 10.03.2015
  • Arbeitzeit: 25 min
  • Koch-/Backzeit: 40 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 200 g Spargel (frisch oder aus dem Glas)
  • 200 g Parmesan
  • 1 große Ei
  • 400 ml Weißwein
  • 200 g Risotto Reis
  • 200 g Champignons
  • 200 g gewürfeltes Putenfleisch
  • 1 Prise/n Muskat
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
Zubereitung:
  1. Den Spargel vorbereiten. Wenn er aus dem Glas kommt, abtropfen lassen und in Stücke schneiden, weißen Spargel schälen, grünen Spargel einfach nur in Stücke schneiden.
  2. Die Champignons schneide ich in dünne Scheiben. Der Parmesan wird gerieben. Das Ei verquirle ich und hebe es unter den Parmesan.
  3. Dann geht es mit dem Kochen los. Dazu gebe ich etwas Fett in einen Topf und gebe den rohen Reis mit darein. Den dünste ich ein paar Minuten an und gieße dann den Weißwein hinterher. Wer keinen Weißwein da hat, kann alternativ auch Gemüsebrühe nehmen. Das Fleisch mit einrühren. 15 Minuten bei leichter Hitze quellen lassen, dabei immer schön umrühren. Ggf. noch etwas Wein / Brühe nachkippen.
  4. Dann kommt die Ei-Parmesan-Mischung dazu, die macht das Risotto so schön sämig.
  5. Jetzt noch Spargel und Champignons dazu und mit Gewürzen abschmecken. Noch 5 Minuten ziehen lassen, dann ist das Risotto fertig.

Hat Dir "Risotto mit Spargel" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge", um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?

  • VolkerNickel am 11.03.2015 um 12:40 Uhr

    Wow, das sieht echt lecker aus. Ich sollte auch mal anfangen, das Essen schön anzurichten, im Topf ist es halt nicht immer so schön anzusehen. Davon mal ab, Risotto mit Spargel sieht ja nicht nur gut aus, es schmeckt ja total lecker.

    Antworten