Rösti Auflauf
susikocht am 17.12.2014

Rösti Auflauf

  • Arbeitzeit: 1
  • Koch-/Backzeit: 1, 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 1 kg Kartoffeln
  • 500 g gemischtes Hackfleisch
  • 1 Becher Crème fraîche
  • 5 kleine Tomaten
  • 150 g Gouda
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Muskat
  • etwas Paprikapulver
  • etwas Öl zum anbraten
Zubereitung:
  1. Die Kartoffeln schäle ich und koche sie anschließend etwa 30 bis 40 Minuten, bis sie sehr weich sind. Meistens mache ich das schon am Vortag, dann können die Kartoffeln richtig gut auskühlen
  2. Am nächsten Tag reibe ich die Kartoffeln dann, gebe sie in ein Küchenhandtuch und drücke sie darin gut aus. Die Kartoffelmasse würze ich anschließend mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat
  3. Das Hackfleisch brate ich in etwas Öl an, bis es schön braun ist, dabei würze ich es mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer
  4. Wenn das Fleisch fertig ist, gebe ich es in eine Auflaufform und verteile dann etwa die Hälfte der Creme fraiche darauf. Darauf gebe ich dann wiederum die Rösti Masse und schichte dann noch die zweite Hälfte der Creme fraiche
  5. Zum Schluss reibe ich den Gouda und verteile ihn gleichmäßig auf dem Rösti Auflauf. Dann wasche ich die Tomaten, halbiere sie und drücke sie dann vorsichtig in den Käse. Jetzt lasse ich den Auflauf bei 180 Grad etwa 40 Minuten lang backen, bis der Käse eine Kruste gebildet hat

Hat Dir "Rösti Auflauf" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • hellomarylou am 17.12.2014 um 11:58 Uhr

    Rösti Auflauf kannte ich bislang noch gar nicht, zumindest nicht in dieser Form mit Hackfleisch. Das hört sich aber wirklich lecker an und da ich sowieso gerne Rösti esse, werde ich das auf jeden Fall mal nachkochen. Kommt gleich auf meine Liste 🙂

    Antworten