Rösti selber machen
applepie77 am 30.10.2014
  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 600 g Kartoffeln
  • 2 kleine Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • etwas Butterschmalz
  • 1 Stück Frühlingszwiebel
  • nach Bedarf Sahnemeerrettich
Zubereitung:
  1. Die Kartoffeln schälen und anschließend fein reiben, am besten geht das mit so einer Standreibe
  2. Die Kartoffelstifte in ein Küchenhandtuch geben und ausdrücken, damit die Flüssigkeit rauskommt
  3. Die Eier verquirlen und anschließend die Kartoffeln dazu geben, mit den Händen dann eine homogene Masse daraus kneten und sie mit Salz und Pfeffer würzen
  4. Etwas Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und pro Rösti ein bis zwei Esslöffel von der Kartoffel-Ei-Masse darin ausbacken
  5. Die fertigen Rösti auf einen Teller mit Küchenpapier legen, damit das Fett abtropfen kann, und den Teller anschließend bei 80 Grad in den Ofen stellen, damit die Rösti auch warm bleiben
  6. Weitere Rösti ausbacken, bis die Masse aufgebraucht ist
  7. Die Frühlingszwiebeln waschen und in Ringe schneiden, anschließend auf den Rösti verteilen. Das Küchenpapier vor dem Servieren noch vom Teller nehmen, das sieht ja nicht so schön auf
  8. Wer mag, kann die Rösti süß mit Apfelmus oder herzhaft mit Meerrettich servieren. Auch als Beilage schmecken sie super, zu Fleisch oder zu Fisch

Hat Dir "Rösti selber machen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • trudelamherd am 30.10.2014 um 17:49 Uhr

    ich finde Rösti selber machen auch total einfach, es gibt eigentlich keinen Grund, die fertigen Kartoffelpuffer aus dem Tiefkühlregal zu kaufen! Allerdings kenne ich Rösti nur mit rohen und gekochten Kartoffeln, das ist ja super, wenn es auch nur mit rohen geht. Das muss ich ausprobieren

    Antworten

Teste dich