Sauerbraten einlegen
MandariniTrini am 06.03.2014
  • Arbeitzeit: 10 min
  • Koch-/Backzeit: 20 min
  • Ruhezeit: 24
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 600 g Sauerbraten Rind
  • 1 kleine Stange Lauch
  • 1 große Möhre
  • 1 m.-große Zwiebel
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 TL Salz
  • 0.50 Liter Wasser
  • 2 EL Essig
  • 3 Stück Lorbeerblätter
  • 1 Paar Spritzer Zitrone
Zubereitung:
  1. Das Fleisch würze ich mit Salz und Pfeffer und lege es in eine Schüssel.
  2. Das Wasser mische ich mit dem Essig und lasse es aufkochen.
  3. Nach und nach gebe ich den klein geschnittenen Lauch, die Möhre und die Zwiebel dazu.
  4. Der Zitronensaft und die Lorbeerblätter kommen natürlich auch noch mit rein.
  5. Wenn alles 10 Minuten lang gekocht hat, lasse ich es ein wenig abkühlen.
  6. Dann lege ich den Braten darin ein und lasse ihn mindestens einen Tag lang abgedeckt im Kühlschrank liegen.

Hat Dir "Sauerbraten einlegen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • Nadine1234 am 27.03.2014 um 13:03 Uhr

    Ist es denn beim Sauerbraten einlegen besser, wenn man es länger einlegt oder wird das dann irgendwie zu sauer bei dem Rezept? Meine Mutter hat ihren früher immer tagelang eingelegt, aber kann ja sein, dass das bei den Zutaten ging und bei diesen hier nicht, weil mehr Essig oder so drin ist.

    Antworten

Teste dich