Schupfnudeln mit beschwippstem Apfelsauerkraut
hummelhaus am 17.05.2014
  • Arbeitzeit: 50 min
  • Koch-/Backzeit: 50 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 4 Portionen
  • 2 Stück Apfel
  • 2 Stück Lorbeerblätter
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 1 EL Deli Reform veganes Schmalz
  • 2 Stück Pimentkörner
  • 1 Schuss Calvados
  • 500 g Sauerkraut
  • 6 Stück Wacholderbeeren
  • 1 Stück Zwiebel
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 250 g Kartoffeln
  • 250 g Mehl
  • 1 Stück Ei
  • 1 Prise/n Muskatnuss frisch gerieben
  • 1 nach Bedarf Salz
  • 3 EL Deli Reform veganes Schmalz
Zubereitung:
  1. Für das Sauerkraut die Zwiebelwürfel im veganes Schmalz anschwitzen, die Hälfte der Äpfel und das Sauerkraut mit den Gewürzen zufügen. Mit Gemüsebrühe und Calvados aufgießen und zum Kochen bringen. Das Sauerkraut im geschlossenem Topf etwa 30 Minuten garen. Für die Schupfnudeln 1 bis 2 Tage alte, gekochte Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Mehl, Ei, Muskat und Salz zu einem festen Teig kneten. Den Teig in kleine Stücke teilen und zu Schupfnudeln rollen. In kochendes Wasser geben. Wenn die Schupfnudeln an die Oberfläche steigen, herausnehmen. Die abgetropften Schupfnudeln in einer Pfanne mit veganes Schmalz goldgelb anbraten. Eine Pfanne mit etwas Deli Reform veganes Schmalz erhitzen, das Sauerkraut darin anbraten, die restlichen Apfelwürfel dazugeben. Das Sauerkraut soll etwas Farbe haben. Nun die Schupfnudeln unter das Apfel-Sauerkraut heben. Alles auf einem Teller anrichten und servieren.

Hat Dir "Schupfnudeln mit beschwippstem Apfelsauerkraut" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?