Schwäbische Maultaschen selber machen
kaesefan am 26.12.2014

Schwäbische Maultaschen selber machen

  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 1, 45 min
  • Ruhezeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
Zutaten für 6 Portionen
  • 750 g fertiger Nudelteig
  • 300 g gemischtes Hackfleisch
  • 350 g Bratwurstbrät
  • 350 g Blattspinat
  • 150 ml Milch
  • 3 große Zwiebeln
  • 6 Scheibe/n Toastbrot
  • 3 große Eier
  • 1 kl. Bund Petersilie
  • 3 TL, gestr. Salz
  • 3 TL, gestr. Pfeffer
  • 1 TL Paprikapulver
  • 3.5 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Stück Eigelb
  • etwas Butterschmalz
Zubereitung:
  1. Die Milch in eine Schale geben und das Toastbrot hineinlegen und dann etwas 30 Minuten ruhen lassen
  2. In dieser Zeit den Spinat waschen, welke Blätter entfernen und die übrigen dann in sehr feine Stücke schneiden
  3. Die Zwiebeln abziehen und sehr fein hacken. Etwas Butterschmalz in eine Pfanne geben und die Zwiebeln darin kurz anschwitzen. Nach einigen Minuten den Spinat hinzu geben und ebenfalls kurz anschwitzen
  4. Das Hackfleisch mit dem Brät vermengen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Eier aufschlagen und dazgeben, die Zwiebel-Spinat-Mischung unterheben. Das eingeweichte Toastbrot auseinander zupfen und dazu geben. Die ganze Masse dann mit den Händen so lange kneten und vermischen, bis eine glatte Füllung für die Maultaschen entstanden ist
  5. Den Nudelteig ausrollen und etwa gleich große Quadrate ausschneiden, ich nehme dafür so einen kleinen Roller mit Zacken, damit die Maultaschen einen schönen Rand bekommen
  6. Auf jedes Quadrat in die Mitte etwas von der Füllung geben und sie leicht andrücken. Die Quadrate zuklappen und die Enden mit Eigelb einstreichen, anschließend gut festdrücken, damit sie beim Kochen nicht wieder aufgehen
  7. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen, dann die Temperatur herunterdrehen und die Maultaschen hineingeben. Die Taschen etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen
  8. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, anschließend fein hacken und kurz vor Ende der Garzeit mit in den Topf geben. Die Maultaschen vor dem Servieren in der Mitte schräg aufschneiden, das sieht dann super aus

Hat Dir "Schwäbische Maultaschen selber machen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • applepie77 am 26.12.2014 um 12:38 Uhr

    ich finde auch, dass es sich lohnt, schwäbische Maultaschen selber zu machen, weil sie einfach so lecker schmecken! Ich mache meistens auch gleich mehrere Portionen und friere dann einen Teil ein

    Antworten