Schweinerückensteak mit Möhren und Kartoffelecken
susannehahne7 am 07.04.2014
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 500 g Kartoffel
  • 4 EL Öl
  • 1 Prise/n Kartoffelgewürz
  • 2 Stück Möhren
  • 2 EL Butter
  • 1 Stück Ei
  • 60 g geriebener Parmesan
  • 2 EL Milch
  • 2 Stück Schweinerückensteak
  • 1 Prise/n Salz, Pfeffer, Zucker
  • 3 EL Mehl
  • 1 Prise/n Ingwer oder frischen geriebenen
  • 80 ml Sojasahne
Zubereitung:
  1. Backofen vorheizen 220 Grad Kartoffeln waschen, schälen und in kleine Spalten schneiden. 2 EL Öl und Kartoffelgewürz in der Schüssel verrühren und die Kartoffeln zugeben und gut vermischen. Auf dem Backblech verteilen und ca. 20 Minuten im Ofen backen.
  2. Möhren waschen und schälen und längs vierteln. Butter im Topf bei mittlerer Stufe erhitzen und die Möhren darin ca. 2 Minuten unter Rühren leicht anbraten. Mit 50 ml Wasser ablöschen und ca. 8 Minuten bei geschlossenem Deckel garen.
  3. Ei mit geriebenem Parmesan in einem tiefen Teller zu einem Brei verrühren. Fleisch waschen, trocken tupfen und leicht salzen und pfeffern. In 3 EL Mehl im zweiten tiefen Teller wenden, abklopfen und in der Parmesanmischung wenden.
  4. 2 EL Öl in der Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Steaks darin anbraten. Ingwer schälen und sehr fein hacken. Möhren mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und mit Ingwer abschmecken. 80 ml Sojasahne in der Schüssel mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Steaks mit Gemüse und Soße servieren

Hat Dir "Schweinerückensteak mit Möhren und Kartoffelecken" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • lilliallen am 23.04.2014 um 09:08 Uhr

    Ein leckeres Rezapt, das man auch schnell mal nach Feierabend zubereiten kann. Mir hat besonders der asiatische Touch gefallen.

    Antworten

Teste dich