Spaghetti mit Räucherlachs
haihappenuhhaha am 09.12.2014

Spaghetti mit Räucherlachs

  • Arbeitzeit: 20 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 350 g Spaghetti
  • 1 Becher Sahne
  • 200 g Räucherlachs
  • 2 TL Dill
  • 1 kl. Bund glatte Petersilie
  • 1 Stück Bio Zitrone
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
Zubereitung:
  1. Die Nudeln in einen Topf mit sprudelndem Salzwasser kochen, bis die Nudeln al dente sind
  2. In der Zwischenzeit die Sahne in einen Topf geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Zitronensaft abschmecken und die Soße dann aufkochen lassen
  3. Die Petersilie waschen und einige Blätter abzupfen, anschließend zur Seite legen, sie wird später die Deko
  4. Den Dill zur Soße geben und gut unterrühren. Den Lachs in Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln
  5. Die Nudeln abschütten und auf Teller anrichten, die Soße darübergeben, einige Stückchen Lachs dazugeben und mit Petersilie garnieren. Wer es gerne zitronig mag, kann nochmal etwas Zitronensaft darübergeben

Hat Dir "Spaghetti mit Räucherlachs" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • LachForelle am 10.12.2014 um 12:17 Uhr

    Spaghetti mit Räucherlachs hatte ich erst gestern Abend, das ist einfach das perfekte Gericht, wenn man noch Räucherlachs im Kühlschrank hat und nicht schon wieder Salat oder Brot essen möchte. Gerade im Winter darf es dann ja auch ruhig mal was warmes sein, gelle?

    Antworten
  • trudelamherd am 09.12.2014 um 17:43 Uhr

    Spaghetti mit Räucherlachs kannte ich so in dieser Form noch gar nicht, ich kenne sonst eigentlich nur Pasta mit gekochten oder gedünstetem Lachs. Aber das ist mal eine ganz neue Idee und außerdem geht es viel schneller, wenn man Lachs nicht kochen muss. Tolles Rezept, wird ausprobiert!

    Antworten