Spargelsalat mit Erdbeeren
barbiegirl0404 am 11.04.2014

Spargelsalat mit Erdbeeren

  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 500 g grüner Spargel
  • 1 Schälchen Erdbeeren
  • 1 Kopf Blattsalat
  • 30 g Sesamkörner
  • 1 Handvoll Kresse
  • 2 EL Sherryessig
  • 2 EL weißer Balsamico
  • 6 EL Walnussöl
  • 2 EL brauner Zucker
Zubereitung:
  1. Zuerst denSpargel waschen, putzen und schälen. Danach in mundgerechte Stücke scheiden. Den weißen Spargel 10-15 Minuten in Salzwasser kochen. Den grünen Spargel in braunem Zucker karamellisieren und zusammen mit dem weißen Spargel bissfest garen.
  2. Sesamkörner anrösten. Aus Essig, Öl, den Gewürzen und Kresse ein Dressing herstellen. Den Spargel darin einlegen. Danach den Salatkopf waschen, zerkleinern und als "Bett" auf eine Platte oder in eine Schüssel geben.
  3. Die Erdbeeren waschen, vierteln und auf den Salat geben.
  4. Im letzten Schritt den Spargel auf dem Salatbett und den Erdbeeren verteilen und alles mit der restlichen Marinade beträufeln. Den Sesam über den Salat streuen und nach Wunsch mit Erdbeer- und Vanillesoße garnieren.

Hat Dir "Spargelsalat mit Erdbeeren" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • PotatoeHead am 22.05.2014 um 09:32 Uhr

    Whoa, Dein Spargelsalat mit Erdbeeren rockt das Haus! Ich hab gleich alles auf einmal aufgegessen, obwohl ich mir eigentlich was aufbewahren wollte. Er macht aber auch ordentlich was her, Dein Salat.

    Antworten
  • kochenmitspass am 25.04.2014 um 11:15 Uhr

    ich habe den Spargelsalat mit Erdbeeren an Ostern ausprobiert und ich war total begeistert davon. Genau wie meine Gäste, sie wollten sofort das Rezept haben. Ich habe ihnen dann natürlich gesagt, wo ich es herhabe. Dein Salat hat also jetzt einige Fans mehr 🙂

    Antworten