Spargelsuppe kochen
LillyAndSeverus am 20.03.2014
  • Arbeitzeit: 1
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 6 Portionen
  • 1 kg Spargel
  • 250 ml Sojacreme
  • etwas Salz, Pfeffer und Muskat zum Abschmecken
  • 3 Stück Eigelb
  • 1 Stück BIO-Zitrone
  • 1 Bund frischer Kerbel
  • 75 ml Olivenöl
  • 2 EL Gemüsebrühe (Pulver)
Zubereitung:
  1. Den Spargel schälen und die Köpfe sowie die holzigen Enden abschneiden. Die Schale und die Enden kommen in einen, mit 1,25 l kochendem Wasser gefüllten, Topf. Eine Prise Salz hinzugeben und ca. 20-30 Minuten kochen lassen. Die Hitze kann ruhig etwas reduziert werden.
  2. Die Spargelstangen in 1-2 cm lange Stückchen schneiden.
  3. Nun werden die ausgekochte Schale und die Endtücke mit einer Schaumkelle entfernt und entsorgt. Jetzt kommen die Spargelstückchen hinein. Weitere 20 Minuten weich kochen.
  4. Jetzt kann püriert werden.
  5. Die Spargelspitzen in die Suppe geben, weitere 10 Minuten auf niedriger Stufe köcheln lassen, dann vom Herd nehmen
  6. Jetzt wird die Sojacreme mit den Eigelb verrührt und in die (nicht mehr kochende!) gegeben. Suppe abschmecken.
  7. Für das Zitronen-Kerbel-Öl wird die Zitrone gewaschen, trocken getupft und abgerieben. 2 EL Zitronenschale kommen in ein Schälchen, gemeinsam mit dem Öl und der Gemüsebrühe. Der Kerbel wird fein gehackt und ebenfalls unter das Öl gemischt. Vor dem Servieren in kleinen Portionen auf die gefüllten Suppenteller tröpfeln.

Hat Dir "Spargelsuppe kochen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • LillyAndSeverus am 20.03.2014 um 14:46 Uhr

    Spargelsuppe kochen ist gar nicht so schwer, wie ich immer gedacht habe. Ich kann euch nur empfehlen, es auch einmal auszuprobieren.

    Antworten