Süss, scharfe Kokos-Anananas Sosse mit Curry (perfekt für (Basmati-)Reis)

helfeelfeam 05.04.2014 um 00:09 Uhr
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...
  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 1 Dose/n Kokosmilch
  • 1 Dose/n Ananas (abgetropft)
  • 0 nach Bedarf Gewürze (Pfeffer, Salz, Chiliflocken-/-Schote, Curry/Currypaste, Kurkuma,
Zubereitung:
  1. Kokosmilch in eine Pfanne geben
  2. Ananas ohne Saft beifügen
  3. Aufkochen und so lange köcheln lassen, bis Sämigkeit dem eigenen Geschmack entspricht (! dickt beim kühler werden etwas nach - wie Sahnesossen) Wem es versehentlich zu dick wird, der kann mit Sojamilch oder dem Ananassaft verdünnen.
  4. Am besten schon während des Köchelns mit Salz, Pfeffer, Curry, Kurkuma und Chili abschmecken.
  5. Als Sosse zu Reis servieren. (Wer es nicht vegan/vegetarisch mag kann nagebratenes Hühnerfleisch beigeben - ich mag aber dazu ermutigen, es ohne zu versuchen). Wer Ananas nicht mag. Gericht lässt sich auch hervorragend mit Litschis aus der Dose zubereiten. Ebenfalls mit frischer Mango, muss bei letzterem aber noch etwas beigesüsst werden. z. B. mit Guavendicksaft oder Ahornsirup. Zum Garnieren und anrichten eigenen sich frische Kräuter oder auch gehackte Nüsse (ggf. vorweg karamellisieren und mit etwas Chili aufpeppen).

Kommentare