Tabouleh libanesisch
sheila_loves am 07.11.2014

Tabouleh libanesisch

  • Arbeitzeit: 10 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Ruhezeit: 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 3 Tasse/n Couscous
  • 6 Tasse/n Wasser
  • 1 TL Salz
  • 4 große Tomaten
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 Bund frische Minze
  • 1 Stück Zitrone
  • 2 kleine rote Zwiebeln
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Olivenöl
Zubereitung:
  1. Das Wasser mit dem Teelöffel Salz in einem Topf zum Kochen bringen und den Couscous hineingeben, wenn das Wasser sprudelt. Die Temperatur dann herunterdrehen und den Couscous so lange köcheln lassen, bis er das ganze Wasser aufgenommen hat, dabei immer wieder umrühren
  2. Die Zwiebeln abziehen und in kleine Stücke schneiden, die Tomaten waschen und ebenfalls in Stücke schneiden
  3. Die Petersilie und die Minze waschen und trocken schütteln, anschließend fein hacken. Von den frischen Kräutern kann man einige Blätter übrig lassen, um das Tabouleh später damit zu garnieren
  4. Die Zitrone auspressen und mit etwas Olivenöl verrühren, Salz und Pfeffer dazugeben und alles gut durchmischen
  5. Die Couscous mit den Tomaten- und Zwiebelstücken mischen und dann das Dressing aus Zitronensaft und Öl dazugeben
  6. Die frischen Kräuter und das Tabouleh heben und alles etwa 20 Minuten ziehen lassen, dann mit frischem Pitabrot essen

Hat Dir "Tabouleh libanesisch" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • sundaymorning86 am 07.11.2014 um 11:09 Uhr

    ich glaube, ich habe noch nie ein Tabouleh, das libanesisch ist, gegessen. Also so wirklich 100 Prozent wie das Originalrezept. Ich kenne Tabouleh vor allem mit Schafskäse und Gurken und so. Das ist natürlich auch total lecker, aber ich finde es auch immer interessant, das Originalrezept zu kennen. Daher werde ich das hier auf jeden Fall mal nachkochen

    Antworten