Tagliatelle salmone
herzkaro am 06.01.2015
  • Arbeitzeit: 20 min
  • Koch-/Backzeit: 30 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 350 g Tagliatelle
  • 2 kleine Lachfilets, kann auch TK sein
  • 150 g Blattspinat, kann auch TK sein
  • 1 Becher Sahne
  • 1 Stück BIO-Zitrone
  • einige Stiele glatte Petersilie
  • 1 TL Salz für das Nudelwasser
  • 1 TL, gestr. Salz für die Soße
  • 1 TL, gestr. frisch gemahlener Pfeffer
  • 2 Prise/n Paprika Edelsüß
  • etwas geriebener Hartkäse
Zubereitung:
  1. Wenn die Lachsfilets und der Blattspinat aus der Tiefkühltruhe sind, müssen sie natürlich erst einmal an- bzw. auftauen. Wie man das am besten macht, steht ja meistens auf der Packung. Ich spüle den Lachs immer kurz ab und lasse ihn dann auf einem Teller antauen. Den Spinat gebe ich mit etwas Wasser in einen Topf und erhitze ihn langsam.
  2. Dann stelle ich für die Tagliatelle einen großen, mit reichlich Wasser gefüllten Topf auf den Herd und bringe das Wasser mit einem Teelöffel Salz zum Kochen. Wenn es sprudelt, gebe ich die Nudeln hinein und kümmere mich dann wieder um die Soße. Wie lange die Tagliatelle kochen müssen, steht ja auf der Packung.
  3. Dazu schneide ich die Lachsfilets in mundgerechte Stücke. Jetzt erhitze ich etwas Öl in einer Pfanne und brate die Filetstückchen langsam und vorsichtig darin an.
  4. Wenn das Filet bereits einige Minuten in der Pfanne war, gebe ich den Blattspinat dazu, den ich vorher natürlich auch klein geschnitten habe. Beides zusammen lasse ich dann einige Minuten in der heißen Pfanne, bis der Spinat zusammengefallen ist. Dann lösche ich das Ganze mit der Sahne ab und lasse die Soße etwas einkochen. Dabei würze ich sie mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
  5. Die Zitrone übergieße ich mit heißem Wasser, das ich im Wasserkocher schnell abgekocht habe. Dann reibe ich etwas von der Schale ab und gebe es direkt in die Soße. Jetzt presse ich die Zitrone aus und schmecke mit dem Saft die den Lachs bzw. die Soße ab.
  6. Wenn die Nudeln fertig sind, schütte ich sie ab und richte sie auf Teller an. Wenn die Nudeln vor der Soße fertig sind, stelle ich die Teller anschließend in den warmen Backofen, damit die Nudeln nicht kalt werden, während die Soße fertig gekocht wird.
  7. Dann gebe ich auf jeden Teller reichlich von der Lachssoße. Zum Schluss gebe ich etwas geriebenen Hartkäse, zum Beispiel Parmesan oder Peccorino, über die Tagliatelle Salmone und garniere das Ganze dann noch mit gewaschener und gezupter Petersilie.

Hat Dir "Tagliatelle salmone" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • redheadgirl am 06.01.2015 um 17:37 Uhr

    ich esse auch super gerne Tagliatelle salmone beim Italiener, daher werde ich dein Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren. Klingt toll und einfach, genauso wie es sein muss.

    Antworten

Teste dich