Tzatziki griechisch
immergeniessen am 24.06.2014

Tzatziki griechisch

  • Koch-/Backzeit: 20 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 1 Becher Magerquark, 500g
  • 250 g Naturjoghurt
  • 2 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Stück Gurke
  • 3 TL Salz
  • 3 TL Pfeffer
  • 3 TL Olivenöl
  • viel frischer Dill
  • etwas Zitronensaft
Zubereitung:
  1. Zuerst gebe ich den Magerquark und den Naturjoghurt (es sollte kein stichfester Joghurt sein) in eine Schüssel und rühre so lange darin, bis eine glatte Masse entstanden ist
  2. Dann schäle ich den Knoblauch, hacke ihn sehr fein und hebe ihn unter die Quark-Joghurt-Masse
  3. Das Ganze würze ich jetzt mit Salz, Pfeffer und einem Schuss Zitronensaft und rühre wieder um
  4. Die Gurke wasche und schäle ich, dann hoble ich sie mit einer Gemüsereibe fein und gebe sie ebenfalls in die Schüssel
  5. Dann rühre ich wieder gut um, gebe zum Schluss das Olivenöl dazu und würze gegebenenfalls noch einmal nach, vor allem mit Salz
  6. Zum Schluss wasche ich den frischen Dill, schneide einen Teil klein und gebe ihn zum Tzatziki, einen Zeig lasse ich ganz, er wird als Dekoration genutzt
  7. Das Tzatziki fülle ich dann in eine schöne Schale, dekoriere es mit dem Dill und serviere es zusammen mit Fladenbrot oder Gemüsesticks

Hat Dir "Tzatziki griechisch" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • kochenmitspass am 24.06.2014 um 16:55 Uhr

    für mich gehören die Wörter Tzatziki und griechisch einfach zusammen, es käme für mich nie infage, ein anderes Rezept auszuprobieren, das nicht original griechisch ist. Ich finde es daher super, dass du so ein tolles und einfach Rezepte geteilt hast. Ich werde es ausprobieren!

    Antworten
  • RezepteMutti am 24.06.2014 um 16:06 Uhr

    Tratziki muss man einfach selber machen. Ich wusste sogar mal, was Tzatziki auf griechisch heisst, habe es aber leider vergessen 😉

    Antworten