Vegetarisches Sushi
Saruka am 01.04.2014

Vegetarisches Sushi

  • Arbeitzeit: 15 min
  • Koch-/Backzeit: 45 min
  • Schwierigkeitsgrad: für Profis
Zutaten für 2 Portionen
  • 300 g Sushi-Reis, Rundkornreis
  • 400 ml Wasser
  • 2 TL Zucker
  • 2 EL Reisessig
  • 2 kleine Möhren
  • 2 EL Mirin
  • 2 EL Sojasauce
  • 0.5 Stück Avocado
  • 1 kleine Gartengurke, Minigurke (zur Not Salatgurke, dann aber weichen Teil und Kerne entfernen)
  • 4 Stück Nori Platten (Algen)
Zubereitung:
  1. Den Reis in mehrerern Gängen waschen und sieben, bis das Wasser nicht mehr trüb ist.
  2. Reis kochen und neben dem Herd ziehen lassen.
  3. Zucker und Reisessig unter den Reis rühren, damit er klebrig wird. Reis kalt werden lassen.
  4. Algenplatten auf einen Teller legen und mit etwas Wasser einweichen.
  5. Möhren schälen und in schmale lange Stifte schneiden.
  6. In einem kleinen Topf Möhren mit der Sojasauce und dem Mirin einmal aufkochen, dann dünsten. (Möhren sollen noch etwas bissfest, nicht ganz weich sein.
  7. Avocado halbieren, Kern entfernen und mit einem Esslöffel aus der Schale heben
  8. Gurke schälen und in schmale lange Stifte schneiden
  9. Genau so viele Quadrate Frischhaltefolie bereitlegen, wie es Noriplatten gibt.
  10. Noriplatten mit Zewa trocken zupfen. Nori auf die Folien legen. Reis in einer flachen Schicht darauf verteilen, dabei an den Längsseiten jeweils Ränder lassen, an einer Seite einen größeren.
  11. Auf die Reisflächen einen Streifen Wasabi geben, die mit Gurke oder Avokado belegt werden.
  12. Mittig auf den Reis einen Streifen Gemüse legen. Je nach Belieben auf 2 Rollen Möhren, 1 Rolle Avocado, 1 Rolle mit Gurke
  13. Die Mayonaise in einzelnen kleinen Tupfen auf der Avokado verteilen.
  14. Jetzt kommt der schwierigste Part: Das Rollen. Die Seite, auf der der größere Abstand von Alge und Reis ist, zum Körper drehen und dort mit dem Aufrollen anfangen. Hierzu die Folie an dieser Seite anheben und Richtung belegte Mitte rollen, leicht andrücken. Schauen, dass die Folie sich nicht mit einrollt und vorsichtig knetend und drückend weiter die Längsseiten anheben und eine Rolle formen. Nicht verzagen, die letzte wird schon richtig gut!
  15. Ein Messer ohne Zacken anfeuchten. Die Enden der fertigen Rollen abschneiden und 1,5 cm breite Stücke schneiden.

Hat Dir "Vegetarisches Sushi" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Erdbeerlounge News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr! In 2 einfachen Schritten per Whatsapp auf dein Smartphone:
1
Klicke auf "Start" und schick in Whatsapp die Nachricht ab!
2
Speichere unbedingt unsere Nummer als "Erdbeerlounge“.
Start

Was denkst du?

  • applepie77 am 02.04.2014 um 12:14 Uhr

    ich bin kein Fan von rohem Fisch, daher finde ich die Idee, vegetarisches Sushi zu machen, total klasse! Schmeckt bestimmt gut, den Sushireis mag ich nämlich total gerne

    Antworten