Weiße Bohneneintopf
geli1959 am 07.04.2015
  • Arbeitzeit: 30 min
  • Koch-/Backzeit: 45 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 4 Portionen
  • 2 große Zwiebeln
  • 2 Gläser weiße Bohnen
  • 2 Dose/n Kidneybohnen
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 6 EL Tomatenmark
  • 1 EL Schmand
  • 1 Prise/n Zucker
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Chilipulver
  • etwas Butter
Zubereitung:
  1. Zuerst schäle ich die Zwiebeln sorgfältig, dann halbiere ich sie und schneide sie anschließend in halbe Ringe, die ruhig recht groß sein dürfen.
  2. Dann erhitze ich die Butter in einem großen Topf und dünste die Zwiebeln darin an, bis sie glasig sind. Wenn das der Fall ist, lösche ich sie mit dem Gemüsebrühe ab.
  3. Jetzt rühre ich den Schmand und das Tomatenmark ein. Die Bohnen gebe ich ihn ein Sieb, wasche sie kurz unter fließendem Wasser ab und lasse sie dann abtropfen. Jetzt gebe ich sie mit den Topf und verrühre alles gut.
  4. Den Eintopf lasse ich dann ohne Deckel etwa 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Dabei rühre ich immer wieder um und schmecke mit Salz, Pfeffer und Chili ab.
  5. Kurz vor Ende der Kochzeit gebe ich eine Prise Zucker zum Eintopf, rühre wieder alles gut um, schmecke nochmal ab und denn richte ich ihn in tiefen Tellern an. Dazu schmeckt uns frisches Brot am besten! Man kann den weiße Bohneneintopf übrigens auch wunderbar am 2. oder 3. Tag nach dem Kochen noch essen, einfach kurz erwärmen.

Hat Dir "Weiße Bohneneintopf" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • sannesusanne am 07.04.2015 um 18:02 Uhr

    der weiße Bohneneintopf sieht klasse aus, muss ich unbedingt mal probieren. Ich kenne ihn sonst nur mit Hackfleisch und ohne Kidneybohnen, daher bin ich ganz angetan von dem Rezept.

    Antworten

Teste dich