Zubereitung von Zuckererbsen
haihappenuhhaha am 27.05.2015
  • Arbeitzeit: 10 min
  • Koch-/Backzeit: 15 min
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
Zutaten für 2 Portionen
  • 250 g Zuckererbsen
  • 500 ml Wasser
  • 1 TL, gestr. Salz
  • 2 TL Butter
  • 2 Port. Kartoffeln und Paprika, oder anderes Gemüse nach Wahl
Zubereitung:
  1. Die Zuckererbsen in ein Sieb geben und gut abbrausen. Anschließend das spitze Ende abschneiden. Meistens geht dabei an der Seite so ein dicker Faden weg, den sollte man auch entfernen, weil er bei Blanchieren nicht weich wird. Die Schoten dann halbieren.
  2. Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen und sofort die Temperatur herunterdrehen, wenn das Wasser sprudelt. Da die Zuckererbsen nicht in kochendem Wasser zubereitet werden soll, gibt man sie erst in den Topf, wenn sich das Wasser wieder beruhigt hat und etwas kühler geworden ist.
  3. Die Zuckererbsen je nach Größe etwa 5 bis 8 Minuten blanchieren. Sie sollten weich sein, aber immer noch etwas Biss haben, am besten probiert man also nach 5 Minuten mal eine Schote und verlängert die Kochzeit dann gegebenenfalls.
  4. Die Butter schon mal in einer Pfanne erhitzen. Die Zuckererbsen abgschütten und mit kaltem Wasser abschrecken. Anschließed gut abtropfen lassen. Die Schoten dann in die heiße Butter geben und einige Minuten darin schwenken. Sie sollte aber nicht braun werden, also nicht zu lange ohne Bewegung in der Pfanne lassen.
  5. Die fertigen Schoten entweder allein als Beilage servieren oder mit anderem Gemüse, das natürlich auch gegart wurde, vermengen und alles zusammen auf den Tisch stellen.

Hat Dir "Zubereitung von Zuckererbsen" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • haihappenuhhaha am 27.05.2015 um 17:41 Uhr

    Den letzten Schritt der Zubereitung von Zuckererbsen kann man übrigens auch weglassen, man muss sie also nicht in Butter schwenken. Das gibt ihnen aber noch mehr Geschmack, daher finde ich, dass es sich lohnt. Wenn man die Butter aber weglässt, sind die Erbsen auch für Veganer geeignet.

    Antworten

Teste dich