Zwiebelkuchen ohne Hefe
GutesvomHerd am 29.10.2014
  • Arbeitzeit: 45 min
  • Koch-/Backzeit: 1, 30 min
  • Ruhezeit: 1
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
Zutaten für 1 Portionen
  • 350 g Mehl
  • 1 großen/s Ei
  • 175 g Butter oder Margarine
  • 75 ml Milch
  • 1 TL, gestr. Salz
  • 1 Blatt Backpapier
  • 1 kg Zwiebeln
  • 1 Becher süße Sahne
  • 250 g geriebener Emmentaler
  • 3 kleine Eier
  • 1 EL Mehl
  • etwas Mehl
  • etwas Salz, Pfeffer, Kümmel, Paprika
  • etwas Butter oder Margarine
Zubereitung:
  1. Das Mehl siebe ich als erstes in eine Rührschüssel und gebe dann das Salz dazu
  2. Jetzt hebe ich die Butter oder Margarine esslöffelweise unter und lasse anschließend die Milch langsam in die Schüssel fließen
  3. Zum Schluss gebe ich das Ei in die Rührschüssel und lasse dann alles in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig kneten. Wer keine Küchenmaschine hat, nimmt den Handrührer
  4. Wenn der Teig fertig ist, nehme ich ihn aus der Schüssel und knete ihn mit der Hand weiter, dabei forme ich eine Kugel daraus. Die Kugel wickle ich dann in Frischhaltefolie und lasse den Teig anschließend eine Stunde im Kühlschrank ruhen
  5. Nach dieser Zeit rolle ich den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche aus und lege ein Blatt Backpapier in eine Springform, in der ich dann auch den Teig auslegen
  6. Jetzt lasse ich den Teig bei 200 Grad etwa 20 Minuten vorbacken und bereite in dieser Zeit die Füllung vor
  7. Dazu schäle ich die Zwiebel und schneide sie klein, ob Würfel, halbe Ringe oder Scheiben ist eigentlich egal
  8. Dann verrühre ich die Eier mit der süßen Sahne und schmecke die Masse mit den Gewürzen ab. Den Käse hebe ich anschließend unter und rühre wieder gut durch
  9. Dann gebe ich Butter oder Margarine in eine Pfanne und dünste die Zwiebeln darin an. Wichtig ist, dass sie nicht dunkel werden!
  10. Wenn die Zwiebeln fertig sind, gebe ich sie in die Eier-Sahne-Käse-Mischung, rühre alles gut durch, hole anschließend den vorgebackenen Teig aus dem Ofen und gebe die Füllung für den Zwiebelkuchen ohne Hefe einfach in die Form
  11. Jetzt darf der Zwiebelkuchen noch einmal 20 bis 25 Minuten backen, bis er eine goldgelbe Kruste bekommen hat

Hat Dir "Zwiebelkuchen ohne Hefe" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


News zu Lifestyle, Liebe, Mode & mehr!

In 2 einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

1. Klicke auf „Start“ und schick in WhatsApp die Nachricht ab

2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „Erdbeerlounge“!

Was denkst du?

  • HURRRRRRRZ am 22.07.2015 um 08:25 Uhr

    Also im Grunde ist der Boden ja ein ungesüßter Mürbeteig. Ich fands super lecker, weil ich bei dem Gericht sowieso die Füllung am besten finde. Der Zwiebelkuchen ohne Hefe ist ganz klar mein Favourit!

    Antworten
  • Liandra82 am 29.10.2014 um 16:07 Uhr

    Zwiebelkuchen ohne Hefe? Ich kannte das bisher auch nur mit Hefe! Es schreit also danach, ausprobiert zu werden:-)

    Antworten
  • trudelamherd am 29.10.2014 um 13:44 Uhr

    ich kannte bislang kein Rezept für Zwiebelkuchen ohne Hefe, bei uns ist das traditionell ein Hefeteig. Aber ich kann mir das mit einem Mürbeteig sehr gut vorstellen, vielleicht backe ich das mal nach und lasse mich überraschen.

    Antworten

Teste dich